Werbung

| Verkehr | Tourismus

Entwicklungsschwerpunkt Bahnhof Langenthal: Der Baustart rückt näher

Der Baustart rückt näher. Die Bewilligungsverfahren beim Projekt ESP Bahnhof Langenthal sind fortgeschritten. Die Stadt möchte anfangs 2023 mit dem Bau loslegen. 

Ein weiterer Meilenstein sei erreicht, freute sich der Langenthaler Stadtpräsident Reto Müller bei der Medienkonferenz zum Projektstand. "Es war eine lange Planungszeit und nun steht der Plan definitiv und wir können den Baustart angehen", so Müller. "Das wir nun umsetzen können und Langenthal bei der Ankunft und Abfahrt eine neue Visitenkarte erhällt freut mich riesig. "

Das definitive Ok fehlt noch

Während gut vier Jahren wird beim Bahnhof in Langenthal gebaut. Unter anderem eine neue Perronunterführung für Fussgänger:innen und Velofahrende inklusive Velostationen sind vorgesehen. Dazu ist im Norden ein neuer Bahnhofplatz geplant. Noch sind dazu aber nicht alle Hürden gemeistert. Die definitive, rechtskräftige Baubewilligung fehlt aktuell noch. "Das wäre der Supergau, der noch eintreffen könnte. Jedoch stehen alle Zeichen aktuell auf grün. Wir erwarten es nicht, dass es so kommen wird, aber solange die definitive Bewilligung fehlt, gebe ich keine Versprechen ab", sagt Müller weiter.

Baustart auf nächstes Jahr geplant

Läuft alles nach Plan, dann soll es im Januar 2023 mit den definitiven Bauarbeiten fürs 70.8 Millionen Franken Projekt losgehen. Bis 2027 sollten die Arbeiten zum Entwicklungsschwerpunkt ESP Bahnhof Langenthal fertig sein. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00