Werbung

| Bildung | Gesellschaft

Bumbach erhält endlich ein neues Schulhaus

Ab jetzt wird abgerissen. Bumbach erhält bis nächsten Sommer ein neues Schulhaus.

Das aktuelle Schulhaus im Bumbach wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Zum Start informierten Vertreter der Gemeinde Schangnau und der Schulen über das Projekt. Das neue Schulhaus müsse den aktuellen Anforderungen entsprechen, erklärt Tom Bruderer, Gesamtschulleiter der Schulen Schangnau. "Wir benötigen genug Schulraum, gut ausgerüstete Räumlichkeiten und aktuelle Sanitäranlagen. Das aktuelle Schulhaus wurde seit 1970 nicht mehr gross renoviert und genügt deshalb nicht mehr."

Standort Bumbach wichtig

Das Schulhaus im Bumbach ist nicht das einzige in der 900-Seelen-Gemeinde. Schangnau hat für drei Bezirke zwei Schulhäuser. Und dies müsse auch so sein, sagt Tom Bruderer. Das Schulhaus im Bumbach zu schliessen sei keine Option. "Es gibt keinen Grund, einem der Bezirke das Schulhaus wegzunehmen. Wenn wir dies machen, würden wir den entsprechenden Graben zwingend entvölkern." Auch der Gemeindepräsident Beat Gerber betont, dass das Schulhaus für Bumbach wichtig ist.

Grosser finanzieller Brocken

Das neue Schulhaus kostet so viel, wie die Gemeinde pro Jahr Umsatz macht: 3,5 Millionen Franken. Dies ist für die Gemeinde ein grosser Brocken. Vielleicht ist es Gemeindepräsident Beat Gerber auch deshalb mehr wert als wenn sie, wie ursprünglich geplant, knapp 9 Millionen Franken ausgegeben hätten. "Wir mussten genau schauen, was überhaupt nötig ist. Dies haben wir entsprechend optimiert." Es sei kein Rolls-Royce nötig, ein einfaches Auto reiche, so Beat Gerber.

Lange Planung

Vor zehn Jahren hat die Gemeinde das erste Mal über den Neubau geredet. Verlängert wurde das Projekt vor allem durch einen Umstand, sagt Bruno Hirschi, Präsident der Planungskommission und zuständiger Gemeinderat für den Bau. "Der Gewässerraum war ein riesiges Problem. Im ersten Bauprojekt wurde dieser kaum beachtet. Die Platzverhältnisse waren aber gar nicht da, um das Geplante zu realisieren." Viele hätten das Gefühl gehabt, dies könne man mit einer Ausnahmebewilligung umgehen. Dies war aber nicht der Fall.

Wenn nichts dazwischenkommt, kann die Gemeinde Schangnau das neue Schulhaus im Sommer 2023 einweihen. Rechtzeitig für das neue Schuljahr soll der Neubau bereit sein.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00