Werbung

| Gesellschaft

Gemeinde Entlebuch will Kultursaal im Hotel Port betreiben

Vereine in Entlebuch sollen künftig einen Saal für ihre öffentlichen Vereinstätigkeiten zur Verfügung haben. Die zuständige Gemeindekommission hat sich auf den Saal im Hotel Port als neuen Kultursaal geeinigt.

In Entlebuch standen für die Vereine bisher zwei Säle in Hotels zur Verfügung. Da der Besitzer im Saal des Hotels Drei Könige abzieht und die Nachfolgeregelung unklar ist und auch im Saal des Hotels Port unklar war, ob dieser weiterhin gebraucht werden kann, machte sich die Gemeinde auf die Suche nach einem neuen Standort. Da der Besitzer des Hotels Port gewechselt hat und sich bereit erklärte, in eine Sanierung zu investieren, möchte die Gemeinde den Portsaal als Kultursaal benutzen. 

Wie die Gemeinde mitteilt, wird jetzt mit dem Investor geschaut, was konkret saniert wird. Die Gemeinderätin Vreny Müller-Brun sagt gegenüber neo1, dass eine Totalsanierung geplant ist. Nicht nur der Saal, sondern das ganze Haus soll renoviert werden. Die Gemeinde würde nach der Sanierung den Saal entweder als Stockwerkeigentum erwerben oder zur Miete brauchen. Dies sei noch nicht klar.

Das letzte Wort hat die Entlebucher Stimmbevölkerung. An einer Urnenabstimmung im Februar oder März nächstes Jahr kann sie darüber befinden. Vorerst wird jedoch ein konkretes Projekt ausgearbeitet.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00