Werbung

| Kultur | Gesellschaft

Berner Fasnacht 2022 ist abgesagt

Heuer gibt es in Bern keine fünfte Jahreszeit: die Fasnacht 2022 ist abgesagt. Zu ungewiss ist die Entwicklung der Coronapandemie und zu hoch die Auflagen und Kosten, wie der Verein Bärner Fasnacht am Dienstag mitteilte.

Der Grossanlass fällt nun zum zweiten mal nacheinander ins Wasser. Der Vorstand habe sich "schweren Herzens" zum Entscheid durchgerungen, heisst es in der Mitteilung weiter. In vielen Sitzungen und Gesprächen sei schliesslich klar geworden, dass auch eine angepasste Version der diesjährigen Fasnacht nicht möglich sei. "Es tut extrem weh", sagt der Mediensprecher und Kassier des Vereins Berner Fasnacht, Thomas Fritz zu neo1.

Die Auflagen und Vorgaben für eine Durchführung auf dem Münster- und Rathausplatz "liefen schier ins Unendliche", schreibt der Verein. Dies hätte das Fasnachtsbudget gesprengt, ergänzt Thomas Fritz. Und schliesslich sei auch die epidemiologische Lage schwierig ein- und abzuschätzen. Derzeit schwappt die Omikron-Welle der Coronapandemie auch über den Kanton Bern.

Der Verein Bärner Fasnacht beschwört nichtsdestotrotz den Fasnachtsgeist, der "unermüdlich weiterpocht". Was bleibt, ist die Hoffnung auf eine pandemiefreie Fasnacht im nächsten Jahr. (neo1 / sda)

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00