Werbung

| Vermischtes

Verein Rehkitzrettung Kanton Bern braucht 45'000 Franken

Auch wenn die Setzzeit noch einige Monate entfernt ist, hält der Verein Rehkitzrettung Kanton Bern keine Winterruhe - im Gegenteil. Die Vereinsmitglieder setzen alles daran, die 45 000 Franken an Sponsoren- und Gönnergelder zu sammeln, die für die nächsten fünf Jahre des Projekts Rehkitzrettung per Drohne nötig sind. 

Nicht nur Drohnen und Wärmebildkameras müssen angeschafft, gewartet und amortisiert werden, sondern auch neue Pilot:innen wollen ausgebildet werden. Denn nach einem Drohnenkurs, so Vereinspräsident Thomas Röthlisberger, seien sie bei ihrer Suche noch effizienter und damit auch erfolgreicher. Die Rehkitzrettung mit der Drohne hat sich seit ihrer Einführung im Oberemmental stark weiterentwickelt. Dank der Verbesserung des Materials sei die Methode viel wirkungsvoller geworden, so Röthlisberger. Eine Grundausstattung koste aber schon rund 7 000 Franken. Die Drohnenpilot:innen dagegen arbeiten wie alle anderen Heger- und Pfleger:innen nach wie vor ehrenamtlich, und das frühmorgens und spät abends. Wenn alle Firmen und grösseren Sponsoren angefragt sind, plant der Verein ab März auch ein Crowdfunding.  Allerdings dürfen Interessierte auch jetzt schon mit einem Gönnerbeitrag helfen. 

Zum Projekt

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00