Werbung

| Schwingen

Matthias Aeschbacher gewinnt auf dem Weissenstein

Die Berner Schwinger sind angetreten um den Sieg zu holen und haben am 71. Weissenstein Schwinget geliefert. Matthias Aeschbacher gewinnt im Schlussgang gegen Domenic Schneider.

Die 30 gemeldeten Berner Schwinger zeigten ein sehr gutes Fest auf dem Solothurner Hausberg. Schon zur Mittagspause waren unter den sechs ersten "Bösen", fünf Berner. Darunter mit Matthias Aeschbacher (Rüegsauschachen) und Thomas Sempach (Heimenschwand) auch zwei Emmentaler.

Auch nach der Mittagspause ging die Berner Dominanz auf dem Weissenstein weiter. Nach vier Gängen waren acht "böse" Berner unter den vordersten zehn Schwingern. Erfreulicherweise konnten sich die beiden Emmentaler Aeschbacher und Sempach vorne halten und teilten sich den ersten Platz.
Im fünften Gang musste Matthias Aeschbacher gegen den Mittelländer Severin Schwandern ran. Thomas Sempach wurde der starke Domenic Schneider zugeteilt, welcher zusammen mit dem Basler Adrian Odermatt, den Bernern das Schwingerleben vorne in der Rangliste noch schwer machte. Ruedi Roschi, welcher ebenfalls vier Siege auf dem Notenblatt hatte, musste gegen Fabian Staudenmann antreten und verlor den fünften Gang

Dies blieb dann auch so. Schneider konnte Sempach auf den Rücken legen. Weil Matthieu Burger (Biel) seinen Gang gegen Adrian Odermatt stellte und der Berner Oberländer Roschi Ruedi, welcher auch vier Siege auf dem Notenblatt hatte, gegen Fabian Staudenmann verlor, stand Domenic Schneider im Schlussgang. Doch gegen wen?

Matthias Aeschbacher heisst die Antwort auf diese Frage. Der "Rüegsauschächeler" gewann auch seinen fünften Gang gegen Schwander und trat so im Schlussgang gegen Domenic Schneider an.

In diesem konnte der Emmentaler im zweiten Zug mit seinem berühmt berüchtigten inneren Haken Domenic Schneider bodigen. Aeschbacher so mit dem perfekten Tag und sechs Siegen.

Die Dominanz der Berner zeigt sich am Schluss auch bei der Kranzstatistik. Von den begehrten 15 Weisstenstein-Bergkränze gehen 11 in das Bernbiet. Mit Matthias Aeschbacher, Thomas Sempach und Lars Zaugg drei von den Berner Kränzen in das Emmental. Schwingerkönig Kilian Wenger holt sich seinen 100. Karriere-Kranz.

Schlussrangliste
Statistik

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00