Werbung

| Sport

Schüepp und Kurt verlassen die Skorps

Nach erfolgreichen Saisons mit Vize-Meistertitel und Cupfinal-Spiel stehen für die Saison 2023/24 im Staff der Skorps Veränderungen an. Nach vier Saisons haben sich der Cheftrainer Lukas Schüepp und der Assistenztrainer Simon Kurt entschieden, ihr Traineramt bei den Skorps auf Ende Saison niederzulegen.

Lukas Schüepp hat im Frühjahr 2019 das Amt als Cheftrainer der 1. Mannschaft der Skorps übernommen. Mit seiner grossen Erfahrung hat er neue Ideen und viel Energie ins Team gebracht. Der eingeschlagene Weg wurde weitergeführt und Schüepp hat das Team an die nationale Spitze im Frauenunihockey geführt.

Bereits in seiner ersten Saison konnte der Cup-Halbfinal erreicht werden. In der durch die Pandemie geprägte Saison, mit Saisonabbruch, stand das Team im Playoff-Halbfinal. In den Folgejahren durften weitere Erfolge gefeiert werden. So standen die Skorps im Frühjahr 2021 zum ersten Mal im Superfinal und holten den Titel des Vize-Schweizermeisters. Nur ein Jahr später folgte eine weitere Premiere. Das Team lief in der Wankdorfhalle in Bern im Cupfinal ein. Die Skorps werden in der aktuellen Saison alles daransetzen, dass der erste Schweizermeistertitel ins Emmental geholt werden kann.

Simon Kurt hat das Team und den Staff während vier Jahren als Assistenztrainer unterstützt. Seine vielseitige Erfahrung war eine grosse Bereicherung. Mit seiner ruhigen und besonnen Art ergänzte er den Trainerstaff optimal.
Über die Nachfolge von Cheftrainer und Assistenztrainer wird zu einem späteren Zeitpunkt orientiert. (pd)

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00