Werbung

| Sport | Wochengespräch

Saison der Premieren mit Höhen und Tiefen für Zäziwiler Sandro Aeschlimann

Der Zäzwiler Eishockeygoalie Sandro Aeschlimann hat eine lange Saison der Premièren hinter sich. Er stand mit dem HCD das erste Mal in den Playoffs und reiste mit der Eishockey-Nationalmannschaft das erste Mal an eine Weltmeisterschaft. 

Die Enttäuschung über das Ausscheiden an der WM war gross. Sandro Aeschlimann beobachtete das Spiel gegen die USA von der Tribüne aus. "Es tat mega weh. Man sah, wie jeder kämpfte und sich einsetzte, und es war wie verhext: Der Puck wollte einfach nicht ins Tor. Jeder versuchte sein Bestes zu geben und es gelang nicht. Bei den USA gelang das Tor dagegen fast mit Lucky Bounce", erzählt Aeschlimann im neo1-Wochengespräch. Im Grossen und Ganzen sei er mit seiner Leistung für die Nationalmannschaft zufrieden. "Es war sicher nicht fehlerfrei, aber ich kann noch wachsen und mich weiter entwickeln. Jetzt liegt es an mir, an mir zu arbeiten und zu zeigen, dass ich wieder dabei sein will."

Es war eine Saison mit Ups and Downs, sagt Sandro Aeschlimann. Schon bald werde er daran zurückdenken und die Schlüsse daraus ziehen, jetzt aber gehe es zuerst darum, eine Weile möglichst wenig an Eishockey zu denken und Freunde und Familie zu geniessen. Trotz dem Scheitern in den Playoff-Halbfinals bleibe viel Positives. Mit 4 zu 0 in der Halbfinal-Serie auszuscheiden tue weh. Aber dort hinzukommen sieht Sandro Aeschlimann als nicht zu unterschätzende Leistung. Hochs und Tiefs waren ein ständiger Begleiter in der Saison, die Statistik des Zäziwilers zeigt aber sehr gute Werte. Das sei hoffentlich noch nicht das Beste, was er zeigen konnte, so Aeschlimann. Er wolle dies in den nächsten Jahren aufrechterhalten oder besser werden. Mitten in der Saison bekannte sich Sandro Aeschlimann zum HCD und verlängerte seinen Vertrag bis 2027. "Ich fühle mich wohl in Davos und der HCD ist wie ein zweites Zuhause für mich geworden", so Aeschlimann. Mit dem HCD einmal den Pokal zu gewinnen sei auf jeden Fall realistisch. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00