Werbung

| Wochengespräch

Noemi Zbären: "Durch Verletzungen habe ich mehr gelernt als durch Erfolge"

Diese Woche gab die Emmentalerin Noemi Zbären aus Langnau bekannt, dass sie ihre Karriere als Hürdenläuferin beendet. Im Wochengespräch erzählt die 28-Jährige auf was sie sich jetzt konzentrieren will, wie sie sich über die letzten Jahre weiterentwickeln konnte und welche Rolle die Leichtathletik für sie weiterhin spielen wird. 

Sie habe schon vor rund einem Jahr entschieden, dass sie vom Spitzensport zurücktreten wird, erzählt Noemi Zbären im neo1-Wochengespräch. "Ich habe nicht damit gerechnet, dass das Jahr 2022 noch so ein erfolgreiches wird", sagt die Langnauerin. Da sie wusste, dass dies ihr letztes Jahr als professionelle Hürdenläuferin sein wird, sei sie die Wettkämpfe auch viel lockerer angegangen und habe alles einfach noch geniessen wollen.  "Nichts zu müssen hat sicherlich geholfen", so Noemi Zbären.  Die letzten Jahre habe sie sich auch persönlich stark weiterentwickelt: "Ich habe vor allem von den Verletzungen gelernt, nicht unbedingt von den Erfolgen. Ich wurde gezwungen mich anzupassen und wurde dadurch auch erwachsen." Auf welche Bereiche sich Noemi Zbären nach dem Profisport fokussieren will und welches für sie die Highlights ihrer Karriere waren, erzählt die Langnauerin im neo1-Wochengespräch.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00