Werbung

| Sportstory

Die Young Boys mit ambitionierten Saisonzielen

Nach vier Meistertiteln in Folge gingen die Berner Young Boys in der letzten Saison erstmals wieder leer aus. Hinter Zürich und Basel gab es für den Klub aus Bern zum Ende der Saison 2021/22 nur Platz Drei. Damit gibt man sich in der Bundeshauptstadt nicht zufrieden. In der neuen Spielzeit soll im Wankdorf wieder um den Titel gespielt werden. Dabei helfen sollen neue und auch bewährte Kräfte.

Die Spieler und die sportliche Führung sind sich einig: Im Wankdorf soll in der kommenden Saison wieder um den Titel gespielt werden. Nach der verpassten fünften Meisterschaft in Folge erst recht. Zum einen wollen die Berner dafür auf bewährte Kräfte setzen, dazu soll frisches Blut neue Impulse setzen. An der Seitenlinie wurde mit Raphael Wicky ein neuer Cheftrainer geholt. Der Walliser war zuletzt in den Staaten aktiv und will nun die Mannschaft aus Bern wieder an die Spitze führen. Auch mithelfen soll dabei der neue Stürmer Cedric Itten. Für den Basler mit Nati-Erfahrung ist YB bereits die sechste Station als Profi. Zurück in der Schweiz will sich der Offensivspieler weiterentwickeln. Das will auch der Koppiger Fabian Rieder. Der Mittelfeldakteur hat kurz vor Saisonstart seinen 2024 auslaufenden Vertrag vorzeitig um eine weitere Saison verlängert. Für Captain Fabian Lustenberger startet heuer die vierte Saison. Der Innerschweizer will nach der auch persönlich verknorzten Saison wieder Fuss fassen. Er und sein Team sind gefordert.

In der neo1-Sportstory blicken Staff und Spieler von YB auf die neue Saison. In der sportlichen Führung wird dabei der grosse Kader thematisiert, bei den Spielern die persönlichen, aber auch die Ziele mit dem Team.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00