Werbung

| Vermischtes

Solidarität mit der Ukraine - Burgdorfs stille Kundgebung

Am Sonntag zwischen 18:30 und 19:30 soll die Schützenmatte in Burgdorf in einem Lichtermeer erstrahlen. Das wünscht sich die Stadtratspräsidentin Esther Liechti-Lanz, welche zusammen mit Stadtpräsident Stefan Berger die stille Solidaritätskundgebung mit der Ukraine organisiert. 

Es sei ihnen ein Anliegen, dass die Bevölkerung der Stadt und der Region ihrer Betroffenheit, ihrer Angst und ihrer Solidarität mit der Ukraine Ausdruck verleihen könne, so Esther Liechti-Lanz. Vor Ort werde nebst dem Anzünden einer mitgebrachten Kerze oder eines anderen Lichts auch die Gelegenheit bestehen, Gedanken auf Papier festzuhalten. Dieses soll dann zu einem "Buch der Hoffnung" gebunden und dem ukrainischen Botschafter übergeben werden. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00