Werbung

| SCL Tigers

SCL Tigers gewinnen Arosa Ice Classic

Die SCL Tigers gewinnen das Testspiel gegen den EHC Arosa mit 2:7

„SCL vs. EHC Arosa“ – Mitte der 1970er- bis Mitte der 1980er-Jahre, als der SC Langnau und der EHC Arosa zu den Schwergewichten im Schweizer Hockey gehörten, war diese Begegnung keine Seltenheit. In ihrer erfolgreichsten Zeit lieferten sich die beiden Teams damals zahlreiche und hochkarätige Duelle auf Augenhöhe.

Heutzutage hat diese Begegnung, unter anderem aufgrund der unterschiedlichen Laufbahnen der Teams, hingegen einen Seltenheitswert. Umso erfreulicher war es deshalb, dass die SCL Tigers und der EHC Arosa am Dienstagabend, im Rahmen der Arosa Ice Classic 2021, rund 36 Jahre seit der letzten Begegnung wieder einmal aufeinandertrafen und die Vergangenheit aufleben liessen.

Fehlstart par excellence
Aus Langnauer Sicht startete die Partie mit einem klassischen Fehlstart. Nur gerade 9 Sekunden (!) nach Anpfiff der Partie musste Ivars Punnenovs im Tigers-Tor das erste Mal hinter sich greifen. Schommer war auf Seiten Arosas für den Blitztreffer verantwortlich. Die Emmentaler liessen sich durch den Fehlstart aber nicht aus der Ruhe bringen und sorgten noch im ersten Drittel für die Wende: Grossniklaus und Grenier drehten das Spiel für die Tigers mit ihren Treffern in der 14. respektive 16. Spielminute.

Neues Drittel, gleiches Bild im Mittelabschnitt: Das Heimteam aus Arosa erzielte zwar einen schnellen Treffer zum Start des Drittels – dieses Mal war es Tschudi, der in der 22. Minute reüssierte. Doch wiederum vermochten die Tigers in Form eines Doppelschlags innert kürzester Zeit zu reagieren. Schilt im Powerplay sowie Salzgeber sorgten für die Tigers-Treffer und dafür, dass der Spielstand nach 40 Minuten 4:2 für die Gäste lautete.

Im Schlussdrittel überrollten die höherklassigen Langnauer den EHC Arosa dann gänzlich. Kilchenmann, Loosli und Diem trafen allesamt innerhalb von gerade einmal 39 Sekunden und entschieden so die Partie endgültig. An diesem Resultat änderte sich in der Folge nichts mehr, es blieb beim 7:2 für Langnau.

Für die Emmentaler geht es am 2. Januar mit einem Heimspiel gegen den Lausanne HC weiter.

EHC Arosa vs. SCL Tigers 2:7 (1:2 | 1:2 | 0:3)

Sport- und Kongresszentrum, Arosa – 2000 Zuschauer. – Dipietro, Hungerbühler / Obwegeser, Duarte

Tore: 1. Schommer (Amstutz) 1:0, 14. Grossniklaus (Pesonen, Grenier) 1:1, 16. Grenier 1:2, 22. Tschudi (Diezi, Arnicans) 2:2, 39. Schilt (Berger, Pesonen) 2:3, 40. Salzgeber (Loosli) 2:4, 55. Kilchenmann (Guggenheim, Pesonen) 2:5, 55. Loosli (Grossniklaus) 2:6, 56. Diem (Sturny, Weibel) 2:7.

Strafen: SCL Tigers 2-mal 2 Minuten, EHC Arosa 5-mal 2 Minuten

SCL Tigers: Punnenovs; Leeger, Schilt, Grossniklaus, Blaser, Guggenheim, Aeschbach; Pesonen, Sturny, Berger, Grenier, Weibel, Loosli, Diem, Langenegger, Salzgeber, Kilchenmann

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Schmutz, Olofsson, Elsener, Erni (alle krank), Schweri, Zryd, Saarela, Stettler und Zaetta (alle verletzt).

(neo1 / SCL Tigers)

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00