Werbung

| Wochengespräch

Karen Wiedmer: Nach über 25 Jahren ist Schluss

Karen Wiedmer engagierte sich über 25 Jahre lang für die Förderung des Emmentals. Ende Monat übergibt die Geschäftsführerin der Regionalkonferenz Emmental das Mandat mit ihrer Firma AdKura. Bevor es definitiv so weit ist, war sie zu Gast im neo1-Wochengespräch.

Die Regionalkonferenz Emmental ist ein Zusammenschluss von 39 Gemeinden. Karen Wiedmer betreute regionale Projekte und koordinierte öffentliche Aufgaben. Sie vermittelte dabei auch zwischen den Gemeinden und dem Kanton. "Die Vernetzung der Gemeinden ist wichtig, um zu schnellen Lösungen zu kommen", sagt sie.

Obwohl nach 25 Jahren jetzt Schluss ist, überwiegt bei ihr das lachende gegenüber dem traurigen Auge. Aber: "Es kommen so Momente, an denen ich spüre, dass es diese in Zukunft nicht mehr gibt. So zum Beispiel die letzte Sitzung mit meinen Berner Kolleginnen und Kollegen."

Ihre Verwurzelung in der Region, dass sie vor der eigenen Haustüre etwas bewegen kann, sei zentral. "Dies ist eigentlich der Grund, sich zu engagieren. Es ist ein Job, bei dem wir versuchen, wo immer möglich die Lebensqualität der Region zu verbessern. 

In den 25 Jahren arbeitete sie in verschiedensten Planungen mit und kämpfte dabei auch für die Gelder des Kantons und Bundes. Dabei sei für sie besonders schön zu sehen, wenn ein Projekt abgeschlossen wird oder einen wichtigen Schritt machen kann. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00