Werbung

| Sport | Tiger-Egge

Gegen Lugano setzt es die dritte Niederlage in Folge ab

Nach zwei knappen, ärgerlichen Niederlagen reisen die SCL Tigers heute nach Lugano. Die Tigers starten wach, angriffig und erarbeiten sich bereits in den ersten Minuten gute Chancen. In der ersten Überzahlsituation für die Emmentaler passiert nicht nur kein Tor, es ist ein weiterer Shorthander welcher die Tigers in Rückstand bringt. Eine kleine Unkonzentriertheit wird von den Gastgebern kaltblütig ausgenutzt. Mit diesem ärgerlichen Rückstand geht es in die erste Pause.

Das Mitteldrittel startet mit einem Doppelschlag der Luganesi: Ein Doppelschlag bringt das Heimteam mit 3:0 in Front. Die Tigers lassen dem Gegner viel zu viel Raum und bringen sich damit arg in Bedrängnis. Lugano ist beflügelt und nun klar das bessere Team. Chancenlos sind die Tigers nicht, aber auch hochkarätige Chancen können die Emmentaler nicht ausnützen. Zudem wird auch heute Abend die Schwäche im Powerplay sichtbar. Wirklichen Druck können die Tigers in Überzahl kaum aufbauen. 

Dass es auch andersrum funktioniert zeigen die Tigers zu Beginn des Schlussdrittels. In Unterzahl gelingt Cody Eakin das erste Tor für seinen neuen Arbeitgeber zum 1 : 3. Ein grober Check gegen Archobello bringt Damien Rohrbach eine fünf Minuten Strafe plus Restausschluss ein. Die Tigers nehmen sich damit gleich wieder etwas den Wind aus den Segeln. Strafen für Lugano machen die befürchtete Unterzahlsituation zu nichte. Die Tigers haben nun Oberhand, Chancen gibt es zuhauf, Tore leider nicht. Das Spiel ist nun leidenschaftlich, etwas was man im Mitteldrittel vermisst hat. Tatsächlich gelingt den Tigers das 3 : 2, sie sind nun das bessere Team und scheinen an die Wende zu glauben. Die Tigers haben die Möglichkeit in Überzahl den Ausgleich zu erzielen. Dass sich das Powerplay für die Tigers zum veritablen Sorgenkind entwickelt, wird in einem weiteren Shorthander zum 4 : 2 sichtbar. Kurz danach legen die Gastgeber zum 5 : 2 nach. Was bleibt ist ein zwiespältiger Eindruck einer Mannschaft mit zu vielen Gesichtern.

Lugano - Tigers 5 : 2

In der anderen Partie der National League spielte Lausanne gegen die Kloten Flyers.

Lausanne - Kloten 0 : 1

Am nächsten Freitag, 25. November spielen die Tigers in der Ilfishalle gegen die Kloten Flyers.

Die Partien der Swiss League:

Langenthal - Winterthur 5 : 4

GCK Lions - Basel 2 : 4

Olten - La Chaux-de-Fonds 2 : 4

Visp - Ticino Rockets 6 : 5

Thurgau - Sierre 4 : 1

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00