Werbung

| Album der Woche | Kultur

Lo und Leduc - Luft

Es ist eine bemerkenswerte Geschichte die die beiden Berner Musiker zu erzählen haben. Pacomé - ein Maturaprojekt von Luc steht ganz am Anfang der Erfolgsgeschichte. Luc, der stimmlicher Probleme wegen, ein halbes Jahr auf das Singen verzichten musste, war krampfhaft auf der Suche nach einem Ersatz für seine Gesangsparts. Lo war die Rettung für die junge Band! Dieses Zusammentreffen bezeichnen sich auch 14 Jahre später als ausserordentlichen Glücksfall - die Geburtsstunde von Lo & Leduc.

Mit den ersten drei Alben - alles gratis zum Download - haben sie sich Gehör und Akzeptanz verschafft. Das erste kommerzielle Album "Zucker fürs Volk" wurde dann zum Überraschungserfolg. Im 2018 veröffentlichen stellen die beiden mit Update 4.0 ein weiteres Gratisalbum online. Unter den zwölf neuen Songs ist "079"! Die kleine, anrührende Geschichte, verpackt in einen stimmigen Song bricht alles Rekorde. 30 Millionen Streams allein auf Spotify veranschaulichen die Wirkung dieser Pop-Perle.

Seither haben die beiden wortgewaltigen Poeten weitere Alben veröffentlicht, haben auf der Kleinkunstbühne Fuss gefasst, im 2017 und 2019 den Berner Hausberg Gurten verzaubert und in Zug und Pratteln am ESAF aufgespielt. Im 2022 haben die Lo & Leduc gleich zwei komplette Alben veröffentlicht. Nach "Mercato" im Februar folgt nun mit "Luft" der aktuellste Wurf. Die Songs sind mal leichtfüssig verspielt, (Haub so schwär)  mal nachdenklich und eindringlich (Fründ). Was all die Songs verbindet ist der bemerkenswert sorgfältige Umgang mit Worten, mit der Sprache. Man spürt, dass da um Wort, Sprachrhythmus und deren Wirkung gerungen wird. Da ist nichts halbgar, nichts lieblos. Lo & Leduc entlassen 14 Songs in die Freiheit, mal humorvoll und verspielt, mal besonnen und ernsthaft. Und das ist - ganz abgesehen Geschmäckern und musikalischen Vorlieben - ganz schön beeindruckend! 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00