Werbung

| Matchbericht

Auch im zweiten Spiel nach der Nati-Pause kein Sieg. Lausanne - SCL Tigers 3:2

Lausanne macht gegen die SCL Tigers aus einem 0:2-Rückstand einen 3:2-Sieg.

Siegtorschütze war der Kanadier Cory Emmerton sechs Minuten vor Spielende mit einem Shorthander. Davor hatte der Slowake Martin Gernat mit zwei Toren innerhalb von elf Minuten (36./47.) für den Gleichstand gesorgt. Für die SCL Tigers verpasste Dario Rohrbach unmittelbar vor Ende der regulären Spielzeit noch den möglich gewesenen Ausgleich.

Die Gäste waren im Startdrittel durch Jules Sturny in Führung gegangen. Sturny, der die Partie bei den Emmentalern als 13. Stürmer begonnen hatte, traf aus äusserst spitzem Winkel. Genau wie Sturny erzielte dann im Mitteldrittel Joël Salzgeber für die Emmentaler sein zweites Saisontor, ehe Lausanne in seinem drittem Spiel innert fünf Tagen der Umschwung gelang.

Das nächste Spiel bestreiten die SCL Tigers am Dienstag, 22. November in Lugano.

Das Resultat des zweiten Nachmittagsspiel der National League:

Genf - Ajoie: 5:2

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00