Werbung

| Ä Tag aus

Unterwegs mit Rebekka Glauser im Sattelschlepper - ä Tag aus Lastwagenfahrerin

Nach der Ausbildung zur Drucktechnologin hat sich die mittlerweile 25 jährige Rebekka Glauser eine neue Herausforderung gewünscht. Sie hat sich zur Lastwagenfahrerin ausbilden lassen. Nun ist sie seit anderthalb Jahren mit ihrem Sattelschlepper unterwegs und könnte nicht stolzer sein.

Im beschaulichen Häutligen, oberhalb von Konolfingen ist Rebekka aufgewachsen. Sie hat in der Dorfmusik Querflöte gespielt und ist gerne geritten. Die grosse junge Frau mit dunkelblonden Haaren und einem breiten Grinsen ist mittlerweile in Wichtrach zu Hause. «Es hat mich zwischenzeitlich weg gezogen, ich habe dann aber meine Familie und Freunde vermisst und bin wieder in die Nähe gezogen», so Rebekka im Gespräch mit neo1.

Céline Walther durfte Rebekka bei einem ihrer Arbeitstage begleiten. Bereits um 06:00 Uhr in der Früh haben sie sich in Herzogenbuchsee beim Lager getroffen und sind los Richtung Basel. Dort wurde die erste Ladung abgeholt, welche dann nach Mühleturnen in die Landi geliefert werden musste. Da hat Rebekka abgeladen und dann auf dem Rückweg in Schwarzenburg wieder eine neue Ladung gefasst. Von da ging es nach Lotzwil zum Abladen und schliesslich in die Westschweiz, wo Rebekka dann auch im Lastwagen übernachten musste.

Lastwagenfahrerin sein als Frau, das geht doch nicht. Und wie! Rebekka Glauser zeigt es allen. Was sie als Frau im Lastwagen erlebt und wie ihr Tag aussieht, hat sie uns erzählt als sie uns in ihrem Sattelschlepper durch dass neo1 Land kutschiert hat – hört selbst!

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00