Werbung

| SCL Tigers

Unglaublich aber wahr: Die SCL Tigers bodigen den HC Davos mit 6:1

Das Hoch geht weiter! Nach dem souveränen Sieg gegen Aufsteiger Ajoie und einem Punkt gegen Meister Zug, gewinnen die SCL Tigers heute etwas unerwartet gegen Davos mit 6:1.

Vom verschneiten Emmental geht es für die SCL Tigers heute ins noch verschneitere Davos. Die Reise war lang und harzig, dies sollte der Match aber keineswegs werden. Die Langnauer starten solid, aber ohne Erfolg und mit einer Strafe nach nur wenigen Minuten. Dank guter Defensivarbeit verstreichen die zwei Minuten aber torlos. Dies tut auch der Rest des Drittels, welches mit wenig Körperkontakt und beidseitig ungenutzten Chancen nicht viel Spannung für die Fans bietet.

Das zweite Drittel startet zum Glück spannender und mit vielen guten Chancen für die Tigers. Was bis jetzt noch niemand weiss, dass dieses Drittel wegweisend für den Rest des Spiels sein wird. Bereits kurz nach dem Start, erhalten die SCL Tigers gleich zweimal die Möglichkeit mit einem Mann mehr zu agieren. Die zweite Überzahl nützen die Tigers eiskalt aus und schiessen den lang ersehnten Führungstreffer zum 1:0. Kurz darauf erhält Enzo Corvi vom HC Davos eine Fünfminuten-Strafe, welche der Ligatopskorer Jesper Olofsson ebenfalls nicht ungenutzt lässt und mit seinem zweiten Tor an diesem Abend die Führung ausbaut. So weit so gut, es wird aber noch besser. Die SCL Tigers sind die Effizienz höchstpersönlich und erhöhen noch in diesen fünf Minuten auf sage und schreibe 5:0. Pesonen, Petrini und Berger können sich in die Skorerliste einschreiben. Somit verstreicht die Strafe gegen die Davoser und auch der Rest des Drittels. Die Emmentaler können mit einem Vorsprung von fünf Toren ins letzte Drittel starten.

Die letzten zwanzig Minuten dürfen sie auf keinen Fall locker lassen. Die Davoser drücken zwar hartnäckig auf ihren ersten Treffer am heutigen Abend, dies gelingt ihnen aber lange nicht. Zuerst ist es Jesper Olofsson der seinen Hattrick vollständig macht u mit seinem dritten Tor auf 6:0 erhöht. Die SCL Tigers haben etwas Glück, dass dem Heimteam bis dahin nur das Gehäuse trifft. Als die Langnauer kurz vor Schluss aber eine weitere Strafe kassieren, gelingt dem HC Davos dann doch noch der Ehrentreffer. Dieser ändert aber nichts mehr am Resultat und so gelingt den SCL Tigers mit 6:1 ein historischer Sieg gegen die Bündner. Die lange Fahrt hat sich gelohnt, die drei Punkte gehen ins Emmental.

Das nächste Spiel der SCL Tigers findet am Samstag, 04. Dezember 2021 zuhause gegen den EV Zug statt

Die weiteren Resultate aus der National League (NLA):

Lausanne - Ajoie 2:0
Lugano - Genf 3:0
ZSC Lions - Fribourg 5:4 n.P.
Zug - Ambri 3:4

Die Resultate aus der Swiss League (NLB)

EVZ Academy - GCK Lions 3:1
La Chx-Fonds - Kloten 3:6
Sierre - Winterthur 4:1
Thurgau - Ticinio Rockets 4:3 n.V.

 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00