Werbung

| Abstimmungen

Biglen informiert über die Abstimmung zur neuen Turnhalle

Eine neue Dreifachturnhalle soll die Gemeinde Biglen erhalten. Die beiden jetzigen kleinen Einfachturnhallen bei der Primarschule Feltschen sind über 60 Jahre alt und müssen dringend erneuert werden. Nach langer Planung entscheidet das Stimmvolk von Biglen Ende November an der Urne über den Neubau.

Am Dienstagabend hat die Gemeinde zusammen mit den verantwortlichen Architekten (Rolf Mühlethaler Architekten AG Bern) und dem Gesamtdienstleister Schär Holzbau Altbüron das Projekt und den dafür nötigen Kredit von rund 11,4 Millionen Franken vorgestellt. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Abend und froh konnten wir endlich das Projekt für den Mehrzwecksaal vorstellen", sagt Gemeindepräsident Guido Heiniger im Interview mit neo1.

Der Kredit ist nicht klein für die Gemeinde Biglen. Es wird eine Steuererhöhung brauchen um die neue Turnhalle zu finanzieren (von 1.75 auf 1.90 Einheiten). Zudem steigen auch die Folgekosten für Biglen auf rund 600'000 Franken im Jahr. "Wir haben lange geplant und versucht die Bevölkerung früh zu informieren und einzubinden. Deshalb hoffe ich, dass die höheren Steuern akzeptiert werden", sagt Gudio Heiniger weiter. Der Gemeinderat habe gut geplant und auch Reserven eingeplant. "Aber alles können wir nicht vorhersehen", gibt Guido Heiniger am Infoabend zu, angesprochen auf eine mögliche weitere künftige Steuererhöhung.

Die neue Halle soll nicht nur Turnhalle sein. Die Idee ist, dass ein Mehrzwecksaal entsteht, welcher die Vereine von Biglen und die ganze Bevölkerung entsprechend brauchen können. So ist zum Beispiel auch eine mobile Bühne geplant. Es sind Versammlungen, Bankett, Gewerbeausstellung oder Theater denkbar. Die ganze Halle soll aus Holz gebaut werden.

Der Kredit für die neue Turnhalle kommt am 27. November vor das Stimmvolk von Biglen. Am 2. Dezember entscheidet die Gemeindeversammlung über das Budget und die nötige Steuererhöhung. "Es war so geplant. Falls die Steuererhöhung nicht angenommen wird, müssten wir als Gemeinderat schauen wie wir das Loch stopfen können", zeigt sich Guido Heiniger pragmatisch. Aber er sei sowieso sehr optimistisch das Biglen nun eine neue Turnhalle erhält.

Baustart wäre schon für in einem Jahr im November geplant. Schlussendlich soll die Turnhalle Ende Januar 2025 bereits in Betrieb gehen.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00