Werbung

| neo1 Porträt

Beat Ineichen - Der ehemalige Marbacher Landarzt in Tansania

Nach dem Medizinstudium zog es den Luzerner ins Entlebuch. In der Heimat seiner Mutter praktizierte Beat Ineichen 35 Jahre lang als Landarzt in Marbach. Nach der Pension baute er im Ostafrikanischen Land Tansania zwei Kliniken auf und arbeitete dort mehrere Jahre.

"Ich wusste, dass ich die Entlebucher gut verstehe, deshalb wollte ich raus aus der Stadt." Das sagt Beat Ineichen auf die Frage wieso er in Marbach als Landarzt tätig war. Nach 35 Jahren musste er die Praxis aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. "Als 68-jähriger war mir jedoch schnell langweilig. Auch aus diesem Grund habe ich mich dazu überreden lassen, eine Reise nach Afrika zu unternehmen."

Als der mittlerweile 78 jährige Beat Ineichen mit eigenen Augen sah, in welchen Zuständen sich das Gesundheitssystem von Tansania befindet, wollte er etwas unternehmen. "Also bin ich zurück nach Hause ins Entlebuch und habe das Mobiliar meiner geschlossenen Praxis verpackt und nach Tansania schicken lassen."

Beat Ineichen folgte seiner Sendung und baute in Tansania zwei Kliniken auf, arbeitete und unterstütze die Pflegenden vor Ort und lernte das Land und die Menschen kennen.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00