Werbung

| Unterhaltung | Kultur | Gesellschaft

"Ausserordentlich friedliches" Thunfest 2022

Die 46. Ausgabe des Thunfestes geht gemäss den Organisatoren als "ausserordentlich friedlich" in die Annalen ein. Wegen eines neuen Zählsystems wird die Besucherzahl erst in einigen Tagen vorliegen.

Tausende Besucherinnen und Besucher hätten bei guter Musik und Gastronomie in der Thuner Innenstadt gefeiert, teilten die Organisatoren am Sonntag mit. Die 46. Ausgabe sei ein "Erfolg auf ganzer Linie" geworden. Der Verein freue sich über einen reibungslosen und planmässigen Ablauf.

Nicht nur die Konzerte auf dem Waisenhaus- und Rathausplatz seien gut besucht gewesen, auch die Acts in den Partyzonen hätten für eine gute Stimmung gesorgt. Als Dada Ante Portas auf dem Rathausplatz spielten, habe man den Zustrom der Menschen phasenweise dosieren müssen, hiess es in der Mitteilung.

Weitere musikalische Highlights seien die Auftritte von Eurosmith, dem einheimischen Ocean Orchestra sowie des Italo-Thuner Sängers Roberto Brigante gewesen. Abgeschlossen wurde das Thunfest am Sonntagmorgen wie immer mit einen ökumenischen Gottesdienst.

Die neue Ticketing-Strategie ist gemäss den Angaben der Organisatoren grundsätzlich gut angekommen bei den Festbesuchern. Detaillierte Zahlen könne man in den nächsten Tagen vorlegen.

Das 47. Thunfest ist für das Wochenende vom 11. bis 13. August 2023 programmiert. (sda)

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00