Werbung

| neo1 Porträt

Anita Vogt hat ihr Gastorant in Worb geschlossen

22 Jahre lang hat Anita Vogt im eigenen Haus in Worb ein kleines Restaurant geführt. Nun hat die 62-jährige ihr "Gastorant" geschlossen. "Ich habe viel verpasst in diesen Jahren. Uns geht es noch sehr gut, deshalb wollen mein Mann und ich nun noch die Welt bereisen", erzählt Anita im Gespräch mit neo1.

Anita ist gelernte Krankenschwester und hat auch über 20 Jahre auf diesem Beruf gearbeitet. Dann wollte sie etwas neues. "Ich baue gerne und koche gerne und hatte einen ungenutzten Raum in unserem Haus", lacht Anita. In einem Kurs der Migrosklubschule hat sie gelernt eine Mauer zu bauen und Platten zu verlegen. Ihr kleines Restaurant hat sie komplett selbst gebaut. Diverse Möbel und Holz konnte sie zudem aus dem alten Bären in Worb mitnehmen. Dieser wurde später abgerissen. "Ich durfte nach der Versteigerung mit meinem Brecheisen ran und habe alles was ich wollte in einem Zügelwagen in mein Gastorant gefahren". Drei Jahre lang hat Anita ihren eigenen Arbeitsplatz aufgebaut. 

Unter der Woche hat Anita einen Mittagstisch angeboten und hatte ihr Restaurant jeden Freitagabend offen. Eigentlich wollte sie vor allem das Quartier einladen. Später kamen Leute auch von weit her in ihr Gastorant. Kinder aus dem Dorf wollten den begehrten Job als Servicekraft. Anita hat sie alle selbst eingeführt und angelernt. "Zum Schluss hatte ich sogar eine Warteliste mit Kindern die gerne mitarbeiten wollten". Auf die Empfehlung einer Kollegin gewann Anita Vogt sogar den Worber Kulturpreis. Dies ist nur eins der vielen besonderen Erlebnisse.

Als ihr Mann nun mit 70 Jahren pensioniert wurde, wollte auch Anita mehr Zeit für Träume und Wünsche haben. Sie hat schweren Herzens ihr Gastorant diesen Sommer geschlossen. Neben ihren beiden Kindern, die beide bereits erwachsen sind, war das Gastorant wie ein drittes Kind. "Ich bin meine Sachen nun auf einem Flohmarkt am verkaufen. Aber es ist hart. Jedes Stück hat seine Geschichte. Ich habe alles selbst aufgebaut". Solange Anita und ihr Mann gesund sind, wollen die Beiden die Welt bereisen. "Das Nord-kapp ist ein grosser Traum von mir, aber auch die Schweiz hat noch so viel zu bieten. Wir lassen uns gerade einen kleinen Wohnwagen bauen und werden dann sehen, wo es uns hinzieht."

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00