Werbung

| Sport | Schwingen

Zufriedenes OK nach dem Emmentalischen Schwingfest in Hasle-Rüegsau

Gutes Wetter, viele zufriedene Menschen und einen einheimischen Festsieger. Nach zweijähriger Vorbereitungszeit ist das Emmentalische Schwingfest in Hasle-Rüegsau bereits wieder Geschichte. Zwischen Mittwoch und Samstag pilgerten um die 16'000 Leute auf das Festgelände bei der Preisegg-Halle. 

Als Knackpunkt betrachtet der OK-Präsident Urs Buri den Eröffnungsabend. "Beim Umzug am Mittwoch hatten wir schon die Hoffnung, dass wir ein paar Leute anziehen können. Dass es aber so viele sind, damit hätten wir nicht gerechnet", sagt Buri. "Da das Fest am Donnerstag war, hatten wir für diesen Tag sehr viele Helferinnen und Helfer eingeplant. Am Mittwochabend wurden wir ein wenig überrannt." Dennoch ziehen die Organisatoren vom Emmentalischen Schwingfest eine positive Bilanz. "Die Startprobleme hatten keine Nachwirkungen und wir können eine positive Bilanz ziehen", ergänzt Buri. "Wir hofften, dass über die vier Festtag 10'000 Besucher:innen in Empfang nehmen können. Diesen Wert hatten wir bereits nach zwei Tagen erreicht. Dazu kamen am Freitag und Samstag weitere 6'000 dazu. Auch das Wetter spielte mit. Es war ein voller Erfolg." Das sei besonders den rund 900 Helfer:innen zu verdanken, so Buri weiter. Die sind auch jetzt noch fleissig am Arbeiten. Am Sonntag ging es mit den Abbauarbeiten vom Festgelände los, diese dauern noch bis am Mittwochabend an, ergänzt der OK-Präsident vom Emmentalischen Schwingfest.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00