Werbung

| Wochenthema | Gesellschaft | Vermischtes

Wasserturm Cuxhaven: Caboussats kämpfen weiter

Die Familie Caboussat und ihr Wasserturm am Wattenmeer wurden durch die SRF-Auswandererserie "Auf und davon" bekannt. 2018 wanderten Mirabelle und Alain Caboussat mit ihren Söhnen nach Norddeutschland aus. Sie hatten sich bereits früher in den alten Wasserturm in Cuxhaven verliebt und investierten von da an all ihre Energie, um den Wasserturm umzubauen. 

Geplant hatten Mirabelle und Alain Caboussat, im alten Wassertank auf bis 40 Metern Höhe ein Café einzubauen. Durch immer höhere Kosten, welche durch Brandschutz- und bauliche Massnahmen entstehen wurde klar, dass das Herzensprojekt so nicht mehr umzusetzen ist. Mittlerweile möchten die ehemaligen Emmentaler im alten Wassertank Führungen anbieten, im Turm Ferienwohnungen vermieten und das kleine Café am Boden eröffnen. Wenn nun trotz Lieferengpässen alles einigermassen glatt läuft, feiern Alain und Mirabelle mit ihren Jungs im September Eröffnung. "Irgendwas werden wir hoffentlich eröffnen können," schmunzelt Alain beim Studiobesuch in der alten Heimat. Im Interview erzählt er, wie es ihnen in Norddeutschland mittlerweile geht, warum sie immer noch am Cuxhavner Turm festhalten und wieviel Besuch sie bereits jetzt bekommen

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00