Werbung

| Wochengespräch

Von der einen Krise in die nächste - Gundekar Giebel im Wochengespräch

Vor drei Jahren stand die Schweiz Kopf. Die Corona-Pandemie kam auch bei uns an. Plötzlich Lockdown, Maskenpflicht, Impfzentren und inmitten von diesem ganzen Trubel Gundekar Giebel, Mediensprecher der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern. Im neo1-Wochengespräch blickt der Kommunikationsverantwortliche zurück und erzählt welche aktuellen Herausforderungen es zu meistern gibt.

Es sei keine einfache Zeit gewesen. Rund um die Uhr erreichbar zu sein, Interviews zu geben und ständig neue Medienmitteilungen zu verfassen, sei anstrengend gewesen. Insgesamt 345 Medienmitteilungen hat er über die Zeit der Corona-Pandemie verfasst. Trotzdem wirkte der Mediensprecher der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion GSI vom Kanton Bern nie gestresst. Er habe gar nicht mehr nachgedacht, sondern einfach gearbeitet, so Giebel. 

Zeit zum Erholen blieb ihm allerdings nicht viel. Kaum hat sich die Corona-Pandemie etwas beruhigt, bricht in der Ukraine Krieg aus. Viele Menschen suchen Schutz und flüchten aus der Ukraine in die Schweiz. Das Asylwesen fällt ebenfalls in die Zuständigkeit der GSI. Eine weitere Herausforderung die Gundekar Giebel zusammen mit der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion zu bewältigen hat.

Was ihn in der Asylpolitik noch mehr fordert als in der Corona-Pandemie, erzählt Gundekar Giebel im neo1-Wochengespräch.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00