Werbung

| neo1 Porträt

Unerfülltheit machte sie zur Mentorin: Caroline Schär aus Oberthal

Die 31-jährige Caroline Schär wohnt mittlerweile wieder dort, wo sie bereits aufgewachsen ist. Etwas ab vom Schuss im Oberthal. Dort lebt sie mit ihrem jetzigen Partner und ihren beiden Söhnen in einer Patchwork-Familie. Sie ist selbstständige Coiffeuse und Mentorin und bezeichnet sich als glückliche Frau. Das war sie aber nicht immer. 

Caroline kam bereits mit fünfzehn aus der Schule, sie war also noch relativ jung. Deshalb besuchte sie vor der Lehre als Coiffeuse noch das 10. Schuljahr. Nach der Lehre hat sich bei der mittlerweile 31-Jährigen dann viel verändert. Sie ist früh ausgezogen, lernte ihren damaligen Partner kennen und bald darauf hatten sie den Wunsch zu heiraten und Kinder zu kriegen. Rund zwei bis drei Jahre nach der Lehre gingen diese Wünsche dann in Erfüllung. Gleichzeitig hat Caroline den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und ihren eigenen Coiffeursalon eröffnet. Alles schien perfekt und sie hatte alles, was sie wollte. Trotzdem begleitete die schlanke Blondine mit grossen, braunen Augen ein Gefühl von Unerfülltheit. "Irgendwann, nach etwa drei Jahren, merkte ich, dass das nicht alles ist was man braucht, um wirklich wirklich glücklich zu sein."

Unerfülltheit brachte neuen Lebensabschnitt

Lange wusste sie nicht, woher dieses Gefühl kam und viele Zweifel plagten sie. Was wollte sie denn noch, wenn sie doch schon alles hatte? Als Caroline psychisch und physisch nicht mehr konnte, zog sie mit den beiden Söhnen zu ihren Eltern und später in eine eigene Wohnung. Die Ehe ging in die Brüche, die junge Frau stand alleine da. In dieser schwierigen Zeit hatte sie immer Unterstützung von der Familie und von Freunden, später ging sie dann zusätzlich zu einer Mentorin. "Die  hat dann irgendwann zu mir gesagt, ich sei eigentlich selber ein Coach." Diesen Moment betrachtet Caroline heute rückblickend als Sprungbrett in einen neuen Lebensabschnitt: Sie absolvierte eine entsprechende Ausbildung und bezeichnet sich heute als Coach und Mentorin. 

An den Erlebnissen gewachsen

Die Erfahrungen mit der Scheidung und der Zeit danach haben die 31-Jährige viel gelehrt. Heute lebt sie ihr Leben ganz anders als zuvor. "Ich habe mir eine ganz andere Realität erschaffen. Mir wurde klar, dass ich mir alles erlauben kann was ich will und dass alles möglich ist, wenn ich wirklich will." Mittlerweile lebt Caroline Schär mit ihrem neuen Partner und ihren beiden Söhnen in einem grossen Haus im Oberthal. Sie ist glücklich und zufrieden. Auf ihr Leben zurückschauend würde sie bis jetzt nichts ändern. "Das ist einfach mein Weg und ich sage mir immer, dass alles seinen Grund hat. So hart dies auch klingen mag: Es sollte alles so sein."
 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00