Werbung

| Sport | SCL Tigers | Tiger-Egge

Geht doch! Tigers holen gegen Kloten drei Punkte!

Spiel vier nach der Nati-Pause; noch ist den Tigers kein Sieg gelungen. Gegen Kloten starten die Emmentaler im selben Fahrwasser wie gegen Lugano. Eine frühe Überzahlsituation führt zum Führungstor für die Gäste; die Tigers kassieren den dritten Shorthander der Woche. Schlechter kann man nicht in die Partie starten. Kloten hat auch sonst eher mehr Spielanteile. Gegen Schluss des Startdrittels können die Tigers zum zweiten Mal Powerplay spielen, dies gelingt besser, zum Torerfolg reicht es trotz einiger Chancen aber nicht.

Das Mitteldrittel startet unspektakulär, ohne nennenswerte Szenen. Erst als die Tigers in Unterzahl agieren müssen kommt Spannung auf. Einerseits schnüren die Flyers die Tigers ein, andereseits haben auch die Emmentaler einen Shorthander auf der Schaufer. Zum Torerfolg kommt es beidseits nicht. Spielen Mannschaften 5 gegen 5, ist das Spiel etwas belanglos und uninspiriert. Die Tigers kommen in dieser Phase zum sechsten Überzahlspiel, auch Torchancen kreieren sie, was fehlt ist das Tor. Und Tore braucht es bekanntlich um Spiele zu gewinnen.

Auch das letzte Drittel ist einigermassen harmlos, bis in der 12. Minute das lang ersehnte Tor für die Tigers fällt. Sami Lepistö erlöst die Emmentaler. Und endlich gelingt auch den Tigers der Doppelschlag. Samuel Erni erhöht unmittelbar nach dem Ausgleich auf 2:1! 5 Minuten vor Spielschluss müssen die Tigers im Boxplay spielen, Kloten will den Ausgleich. Die Gäste setzen alles auf eine Karte und spielen 6 gegen 4. Es sind hochdramatische Schlussminuten. Die Tigers bringen den knappen Vorsprung über die Runden und feiern einen wichtigen Sieg.

Tigers - Kloten 2 : 1

Die weiteren Partien der National League:

Genf - Bern 1 : 3

Ajoie - Lausanne 5 : 6 n.V.

Ambri - Biel 0 : 2

Fribourg - Lugano 2 : 1

Am nächsten Dienstag, 29. November kommt es in der Ilfishalle zum Derby gegen den SC Bern.

 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00