Werbung

| Sport | Sportstory

Sabine Hauswirth und Florian Howald - aus dem neo1-Land an die OL-Weltmeisterschaften

Ende Juni kommen die Weltbesten Sprint-Orientierungsläufer in Dänemark zusammen. In den Städten Frederica, Kolding und Vejle werden die Weltmeisterschaften ausgetragen. Mit dabei sind auch Sabine Hauswirth aus Kirchenthurnen und Florian Howald aus Herzogenbuchsee.

Elf WM-Medaillen haben Sabine Hauswirth und Florian Howald zusammengezählt in Einzel- und Staffeldisziplinen gesammelt. Die beiden werden auch bei den Titelkämpfen in diesem Jahr in Dänemark angreifen. Das spezielle dabei ist, dass es eine WM in dieser Form noch nie vorher gegeben hat. In Dänemark werden lediglich die Sprint-Disziplinen im Urbanen Gebiet ausgetragen. Die Athletinnen und Athleten legten in ihrer Vorbereitung den Fokus auf den harten Untergrund wie Teer oder Beton.
So auch Sabine Hauswirth. Die Kirchenthurnerin geht im K.O.-Sprint an den Start. Dazu ist die 34-jährige Ersatzathletin im Einzelsprint vom Schweizer Kader.
Auch Florian Howald aus Herzogenbuchsee geht in Dänemark an den Start. Der 31-jährige nimmt zum sechsten Mal an einer WM teil.

In der neo1-Sportstory erzählen die beiden Orientierungsläufer welche Ziele sie an der Weltmeisterschaft in Dänemark verfolgen wollen und wie sie sich darauf vorbereitet haben. Dazu sprechen sie bereits jetzt über die WM 2023, die in Flims/Laax durchgeführt wird.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00