Werbung

| Wirtschaft

Neue Kiesgrube in Trub geplant

Bis jetzt wurde in der Gemeinde Trub in der Kiesgrube Schnidershus Kies abgebaut. Das soll sich künftig ändern. Die Planung ist aber noch ganz am Anfang.

Voraussichtlich in fünf Jahren gibt es kein Kies mehr aus der Grube Schniderhus in der Gemeinde Trub. Rund drei Jahre früher als geplant. Die Schächli Kies + Beton AG konnte sich mit den betroffenen Landbesitzern nicht einigen, heisst es in einem Bericht der Wochenzeitung. Als Ersatz plant die Schächli AG am Standort Schwarzetrueb in Fankhaus neu Kies abzubauen.

Dies entspricht auch dem regionalen Richtplan des Kantons Bern, welcher der Regierungsrat 2019 genehmigt hat.
Letzte Woche wurden die Anwohnenden zum ersten Mal informiert. Kritische Stimmen gabe es laut dem Bericht bei den 17 Anwesenden nicht. Nur der Verkehr sorgte noch für Diskussionen. Einerseitis weil die Strasse schmal ist und angererseits auch mehr Lastwagen darauf unterwegs sein werden.
Tempo 20 und Ausweichstellen sollen helfen die Situation zu entspannen. Die Schächli Kies und Beton AG rechnet mit 15 Lastwagen mehr, welche täglich in Richtung Hüttegrabe fahren.

Bis es soweit ist, kann es noch dauern. Zuerst braucht es eine Überbauungsordnung und danach muss die neue Kiesgrube noch durch das Bewilligungsverfahren. Die Schächli AG hofft 2027 nahtlos am neuen Ort Kies abbauen zu können.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00