Werbung

| Kultur | Gesellschaft

Langnaus Vielseitigkeit in einer Chronik ab 1900

Als 1979 der gesamte Langnauer Gemeinderat vor Gericht stand oder als ein Heiler noch Hanf zur Behandlung von Hühneraugen bewarb und der Turnverein als «Banana Nigger Babies» auftrat. Solche Ereignisse hat Hanspeter Buholzer – natürlich zusammen mit vielen Ortsgeschichtlich relevanten Fakten – zur Dorfchronik Langnau i.E. 1900-2020 zusammengetragen.

Entstanden ist eine sehr vielseitige, quasi moderne Chronik. «Die Quellen vor 1900 sind halt alle handschriftlich […] und die lese ich nicht besonders gerne… Ab 1900 ist dann viel mit der Schreibmaschine Gedrucktes auffindbar» sagt Buholzer auf die Frage, warum die Chronik 1900 beginne. Dazu interessiere die Geschichte ab dem 20. Jahrhundert die Menschen auch viel eher, da sie sich dabei auch an ihre Vorfahren erinnern können. Deshalb habe er sich beim Verfassen dieses riesigen Werkes nicht noch weiter in die Vergangenheit gegraben.

Aufgeteilt ist die Dorfchronik Langnau in drei Teile. Zuerst ist jedem Jahr eine Doppelseite gewidmet, wo die damaligen Gemeindepräsidenten neben denkwürdigen Ereignissen und heute witzig anmutenden Inseraten festgehalten sind. Später geht es um die Meilensteine der Langnauer Geschichte (Spanische Grippe 1918 oder Meistertitel des SC Langnau 1976), welche der Autor selber definiert hat. Einen riesigen Aufwand erfordert habe auch das Zusammentragen aller Mitglieder des grossen Gemeinderats und aller Langnauer Lehrerinnen und Lehrer für den dritten Teil des knapp 400 Seiten umfassenden Werks.

Die «Dorfchronik Langnau» ist ab dem 1. November in Langnauer Fachgeschäften erhältlich und kann ab sofort online unter www.dorfchronik-langnau.ch bestellt werden.

 

Audio-Beitrag 1: Wenn einer eine Chronik macht 
Audio-Beitrag 2: Warum die Chronik die Jahre 1900 bis 2020 umfasst 

 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00