Werbung

| SCL Tigers

Kein Spiel gegen Lausanne und Zryd neu verletzt

Aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle beim HC Lausanne kann das Heimspiel der SCL Tigers gegen die Lausanner vom 2. Januar nicht stattfinden und wird verschoben. Weiter müssen die Langnauer kurzfristig auf diverse Spieler verzichten.

Eigentlich hätte das neue Jahr für die SCL Tigers am 2. Januar 2022 mit einem Heimspiel gegen den HC Lausanne so richtig starten sollen. Doch die Langnauer müssen vorerst noch auf das erste Spiel des Jahres 2022 warten: Aufgrund mehrerer positiver Corona-Fälle befindet sich der HC Lausanne ab sofort in Quarantäne. Aus diesem Grund muss die Partie SCL Tigers gegen den HC Lausanne vom 2. Januar verschoben werden. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist noch nicht bekannt.

Saarela, Schweri noch und Zryd neu verletzt

Für die anstehenden Partien müssen die SCL Tigers zudem auf die Dienste von diversen Schlüsselspielern verzichten: Stürmer Aleksi Saarela und Stürmer Kay Schweri fehlen bereits seit einigen Wochen wegen Verletzungen. Beide werden auch in den nächsten 3-4 Wochen ausfallen – voraussichtlich bis zur Olympiapause im Februar. Verteidiger Miro Zryd hat sich am Auswärtsspiel vom 23. Dezember eine Unterkörper-Verletzung zugezogen und ist daher in den nächsten Partien ebenfalls nicht einsatzfähig. (pd)

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00