Werbung

| Sport | Region im Fokus

Arno Del Curto - Mit Köpfchen durch die Wand

Seine Trainerkarriere war rekordverdächtig.  In der rund 40-jährigen Karriere war er für verschiedene Eishockeyklubs tätig. Beim HC Davos war er aber ganze 22 Jahre ununterbrochen Headcoach. Sein letztes Engagement als Trainer missglückte. So musste er 2019 bereits nach einer Saison den Trainerposten bei den ZSC Lions wieder abgeben. Mittlerweile hat sich Arno Del Curto mit Ausnahme von kaum nennenswerten Engagements komplett vom Eishockey-Business zurückgezogen und unter anderem ein Buch geschrieben.

"Mit Köpfchen durch die Wand" heisst seine Biografie, welche Mitte November beim Wörterseh Verlag erschienen ist. Der mittlerweile 65-jährige Bündner lässt tief blicken. Die Leser:innen erfahren von seiner Kindheit in St. Moritz, von der Beziehung zu seinem Vater und von den rebellischen Jugendjahren.  In seiner Biografie kommt seine Trainerkarriere nicht zu kurz, Arno Del Curto erzählt von den legendären Zeiten beim HC Davos und darüber, dass er sich ein anderes Ende beim Bündner Traditionsverein gewünscht hätte.

Seit einiger Zeit wohnt Arno Del Curto in Lotzwil. Im Interview mit neo1 erzählt er unter anderem auch wie es dazu kam, dass er als Bündner-Kultfigur ins Oberaargau gezogen ist. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00