Werbung

| Schwingen

Trainer Daniel Hüsler hat Anteil am Erfolg

Am Sonntag stand Joel Wicki als Schlussgang-Teilnehmer im Rampenlicht und durfte anschliessend den Königstitel feiern. Anteil an seinem Erfolg hat auch sein Trainer Daniel Hüsler, der ihn auf dem Weg vom Erstgekrönten von Zug zum König von Pratteln begleitet hat. 

"Joel Wicki war schon vor drei Jahren ein sehr, sehr guter Schwinger", sagt er. "Etwas zu finden, was man verbessern konnte, war deshalb gar nicht einfach. Trotzdem haben wir Zug natürlich messerscharf analysiert und an vielen kleinen Dinge geschraubt. Ausserdem war es dem Innerschweizer Verband wichtig, im Teamzelt für die Schwinger eine gute Ambiance zu schaffen." Daniel Hüsler ist dem Sörenberger Schwingerkönig 2022 auch als Freund und Berater zur Seite gestanden und hat ihn unterstützt, wenn es schwierig wurde. Er riet ihm, auf den Brünig zu verzichten und ihn ein paar Tage in den Ferien in Italien zu besuchen. Übrigens: Vor dem Schlussgang hörte das Innerschweizer Team "Hells Bells". 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00