Werbung

| Bildung

Mirchel führt das Ausbruchstesten weiter

Mirchel führt in der Schule das Ausbruchstesten weiter

In Absprache mit den Vertretern der Schule hat der Gemeinderat entschieden, die heutige Regelung mit dem Ausbruchstesten weiterzuführen. Diese Art von Massentest hat sich im letzten Jahr in Mirchel bewährt. Der Wechsel zum repetitiven Testen wäre mit Bedingungen und grossem Zeitaufwand für die Schule verbunden. Das repetitive Testen kann nur durchgeführt werden, wenn mindestens 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen. Im 2021 beteiligten sich jeweils zirka 75 Prozent der Kinder und Jugendlichen der Schule Mirchel an den wöchentlichen Tests. Zudem müsste das Testen zwei Mal pro Woche durchgeführt werden. Der Gemeinderat hält daher an der Strategie des Kantons Bern mit dem Ausbruchstesten fest. (pd)
 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00