Werbung

| Lose wis wachst

Kürbisse aus der Region

Kürbis passt zum Herbst, wie die Faust aufs Auge. Er ist nicht nur in der Küche vielseitig einsetzbar, sondern gilt auch als Hauptdekoration rund um Halloween. Ursprünglich kommt der Kürbis aus Amerika, wächst seit Jahren aber auch in der Schweiz. Über 50 Sorten gibt es jedes Jahr auf dem Hof von Michael Hodel in Vechigen. Seine Familie bewirtschaftet seit rund drei Jahrzehnten ein 25 Are grosses Kürbis-Feld.

Auf dem Feld herrscht ein wahres Durcheinander. Die einzelnen Kürbissorten werden zwar der Reihe nach gesetzt, wachsen aber in alle Richtungen. Obwohl das Klima in der Schweiz grenzmässig ist und etwas wärmer sein dürfte, läuft die Ernte im Herbst ziemlich gut. "Man muss etwas pröbeln, bis es funktioniert, es braucht etwas Liebe und man muss sich stetig weiterbilden", erklärt Michael Hodel im Interview mit neo1. Bei ihm geschieht alles per Handarbeit: Die Samen aufziehen und ins Feld setzen sowie die reifen Kürbisse ernten und putzen. Wie das alles genau abläuft, wie gross der Aufwand dafür ist und wie Michael Hodel den Kürbis am liebsten auf dem Teller hat, erzählt er uns im Lose wis wachst.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00