Werbung

| Kultur | neo1 Porträt | Region im Fokus

Florine Ott erhält den Kulturpreis 2022 der Burgergemeinde Burgdorf

Durch ihr kulturelles, künstlerisches und soziales Engagement wurde sie für den Preis auserwählt.

Der Kulturpreis Burgdorf wird alle zwei Jahre verliehen. Zum Gewinn gehört auch eine grosse Geldsumme. Das Geld ist aber nicht die Motivation, für Florine Ott. Sie ist dankbar für die Wertschätzung, die sie dadurch kriegt, die Bestätigung, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Sie will diesen Weg auch weiter gehen.

Bis im Gymnasium war sich Florine Ott nicht sicher, in welche Richtung sie beruflich gehen will. Sie entschied sich den gestalterischen Vorkurs in Basel zu machen, ein Orientierungsjahr. Danach unterrichtet sie bis zur Sekundarstufe 2, Kunstgeschichte, Werken und Bildnerisches Gestalten. Der Film weckte ihr Interesse - Florine Ott arbeitet als Cutterin in einer Produktionsfirma in Biel. Kurz drauf merkt sie, dass die lange Arbeit am Computer nicht das Richtige ist. 

Dann die Idee: ein eigenes Atelier. Der Standort Burgdorf, ihre Heimat, war naheliegend. Sie eröffnet das Atelier Farbwiese und bietet viele verschiedene Kurse an: Aquarell, Collagentechnik, Schmuckkurse oder Drachenbauen. Sie bietet gestalterische Kurse an, aber auch fortlaufende Kurse wie das Kindermalen. Jeden Tag erlebt Florine Ott in ihrem Atelier tolle Sachen. Sie erzählt von einem Jungen, der zu Beginn nicht ohne seine Mutter bleiben konnte - schliesslich schaffte er es aber, lebte sich in der Gruppe ein und besucht den Malkurs nun schon seit einigen Jahren. Florine Ott erzählt: "Das sind Dinge die Freude machen, auch wenn es am Anfang schwierig ist." 

Der "creativ Meeting Point", im Atelier Farbwiese gibt es seit 2016. Bei diesem geht es darum, dass sich heimische und nicht heimische Menschen treffen, zusammen arbeiten und sich austauschen. Schon während dem Studium hat Florine Ott in Integrationsklassen gearbeitet. Auch in Solothurn hat sie eine Arbeitsstelle in diesem Bereich.  Ebenfalls arbeitet die Burgdorferin auch künstlerisch mit geflüchteten Jugendlichen. Zusammen zu gestalten eigne sich sehr, gerade in Situationen, in welchen nicht alle die selbe Sprache sprechen. Weiter hat Florine Ott gemeinsam mit ihrem Mann den Verein "balana - help afghan families" ins Leben gerufen. Die beiden sammeln Essen für bedürftige Menschen, spenden und liefern dieses. "Ich bin immer wieder beeindruckt, wenn ich wirklich schlimmen Geschichten höre und sehe. Wie diese Kämpfer und Kämpferinnen, den Mut nicht verlieren, einfach Tag für Tag weiter machen", erzählt Florine Ott im Interview mit neo1.

Florine Ott macht selbst auch Kunst und stellt diese aus. Ihre Kunst sei nicht in einem bestimmten Stil. Sie habe ein Thema, welches sie bearbeiten will und überlege sich, wie sie dieses ausdrücken kann. Die Form ihrer Kunst sei dabei am Schluss unterschiedlich.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00