Werbung

| SCL Tigers

Die nächste Klatsche für die SCL Tigers, sie verlieren gegen den HCD 3:7

Nach einem guten Start Drittel häuften sich die Tore des HC Davos. Die Tigers konnten nur bedingt mithalten und verloren am Schluss klar mit  3:7.

Für die Langnauer war es ein Spiel um nichts, für den HC Davos ein wichtiges Spiel um den definitiven Einzug in die Playoffs. Das Ziel der Tigers die Davoser ins Straucheln zu bringen gelang jedoch nicht. Im ersten Drittel war es der ehemalige Tiger Sven Jung der den HCD in Führung brachte.

Nach dem Langnauer Ausgleich im Mitteldrittel durch Alexandre Grenier trafen Mathias Bromé, Matej Stransky und Julian Schmutz für den HCD. Das Tor von Aleksi Saarela nur Resultatkosmetik für die Tigers. Der Stand zur Zweiten Pause somit klar 2:5.

Im Schlussdrittel fassten die Tigers nochmals Mut, Jesper Olofsson verkürzte den Rückstand auf 3:5, doch Matej Stransky hatte noch nicht genug und traf noch zweimal zum klaren Schlussresultat.

SCL Tigers - HC Davos 3:7

Die weiteren Resultate aus der National League (NLA):

Biel - Zug 3:2 n.V.
Freiburg - Ambri 0:2
Genf - Lausanne 3:2 n. P.
Lakers - Ajoje 5:0
ZSC L. - Lugano 5:4 n.V.

In der Swiss League (NLB) starten am Dienstag, 15.03.22 die Playoff Viertelfinals mit dem SC Langenthal ausswärts bei Hockey Thurgau.

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00