Werbung

| Sport

Die Lauberhornrennen stehen in den Startlöchern

Vier Tage, vier verschiedene Rennen: Jeweils eine Woche nach dem Skiweltcup in Adelboden ist der Ski-Zirkus der Männer zu Gast in Wengen. Dieses Jahr sogar mit einem Rennen mehr. Am Donnerstag wird der Super G von Lake Louise nachgeholt. neo1 bringt euch Vorberichte, Emotionen, Skisport und Partystimmung nach Hause.

Sportlich gesehen ruhen die Schweizer Hoffnungen auch dieses Mal auf Marco Odermatt. "Er kann in drei von vier Rennen auf das Podest fahren oder sogar gewinnen", erzählt der Lauberhorn-Mediensprecher Christoph Leibundgut. Auch beim Schangnauer Kugelblitz Beat Feuz wisse man, dass ihm die Lauberhornabfahrt liegt. 

Das Programm in Adelboden sieht wie folgt aus:

Donnerstag, 13.01.2022 - Super-G 12.30
Freitag, 14.01.2022 - Abfahrt 12.30
Samstag, 15.01.2022 - Abfahrt 12.30
Sonntag, 16.01.2022 - Slalom 10.15 / 13.30

Mehraufwand durch zusätzliches Rennen und Zertifikatspflicht

Nach 1994 wird an den Lauberhornrennen erst zum zweiten Mal überhaupt ein Super-G gefahren. Dies bedeutet für die Organisatoren natürlich einen Mehraufwand. "Wir haben etwas breitere Pisten und mussten deshalb das Eine oder Andere anpassen. Ich habe das Gefühl, dass wir einen adäquaten Ersatz für diesen Super-G in Lake Louise bieten können." Zusatzaufwand gibt es dieses Jahr auch wegen der geltenden Corona-Massnahmen. Draussen gilt 3G, drinnen 2G. Alle Zertifikate zu prüfen brauche Zeit und Personal, sagt Christoph Leibundgut, deshalb gebe es nur Vorverkaufstickets und keine Tageskasse.

Appell an die Solidarität der Skifans

Die Lauberhornrennen haben zwar keine Tribünen für die Fans, bieten aber mehrere, grosse Zuschauerbereiche an. Das OK empfiehlt darum dringend allen Zuschauer:innen, eine Maske zu tragen und Abstand zu halten.  
 

 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00