Werbung

| neo1 Porträt

Fröhlich, spontan und selbstständig: Coiffeuse Carole aus Bern

"Anderen die Haaren unvermittelt abgeschnitten hab ich glaub nie," erinnert sich Carole Fasnacht an ihre Kindheit zurück. Doch trotzdem sei früh klar gewesen, dass sie Coiffeuse werden wolle. "Es waren wohl eher die Puppen und Schwester, die sich zum Frisieren zur Verfügung stellen mussten." Heute ist Carole Fasnacht selbstständige Coiffeuse im Berner Breitenrain.

Aufgewachsen ist die mittlerweile 33-Jährige Carole in Stettlen, wo sie das Dorfleben mit vielen anderen Kindern schätzte. "Auch wenn die Schulzeit nicht immer nur einfach war." Nach einigen Schnupperlehren - von Autolackiererin bis Floristin war alles dabei - entschied Carole sich dann wirklich für die Ausbildung als Coiffeuse. In dieser hatte sie zuerst unerwartet mit Berührungsängsten zu kämpfen und berichtet davon im neo1-Porträt. 

Selbstständig während der Pandemie 

"Hin & Hair" heisst der hübsch eingerichtete Coiffeursalon von Carole Fasnacht im Berner Breitenrain. 2021 - ausgerechnet während der Pandemie - hat sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und in kürzester Zeit alles Nötige organisiert. "Im Nachhinein weiss ich manchmal nicht, wie ich das geschafft habe. Es war sicher speziell, genau in dieser Zeit als Coiffeuse einen eigenen Salon zu eröffnen."

Doch Carole erfuhr durch einen Bekannten vom freien Lokal im "Breitsch" und beschloss, dass sie dieses Abenteuer lieber jetzt wagen möchte, als im Alter zu bereuen, dass sie es nicht versucht hatte. "Irgendwann träumt doch jede Coiffeuse von ihrem eigenen Reich. Momentan ist sie zufrieden und weiss noch nicht, was in zehn Jahren sein wird.

Entfettet die Weltmeere! 

All die Haare, die die aufgestellte Carole ihren Kundinnen und Kunden "klaut", sammelt sie und schickt sie nach Frankreich. Das Projekt "Coiffeur Justes" reinigt sie dort, stopft sie in Strümpfe und nutzt sie, um die Meere zu entfetten. "Es bringt sicher was. Natürlich wäre es aber toll, wenn mehr Coiffeure oder Coiffeusen beim Projekt mitmachen würden." Der Aufwand ist gemäss Carole klein und kaum etwas saugt Fett so gut auf, wie Haare. Carole möchte so der Unterwasserwelt etwas Gutes tun, welche sie beim Tauchen kennen- und lieben gelernt hat. Interessierten gibt Carole Fasnacht gerne Auskunft. 

Werbung

neo1 - Mein Radio
00:00
-00:00