Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Hockey-Live
aktueller titel: keine infos verfügbar

Walter Reusser – der neue starke Mann bei Swiss Ski

Walter Reusser ist seit Dezember 2019 Alpin Direktor bei Swiss Ski.

Walter Reusser (links) mit Swiss Ski Präsident Urs Lehmann (Bild: Swiss-Ski/Stephan Bögli)

Walter Reusser (rechts) beim Weltcup-Finale 2021 auf der Lenzerheide. (Bild: Swiss-Ski/Stephan Bögli)

Walter Reusser arbeitete zuvor 14 Jahre für die Stöckli Swiss Sports AG. (Bild: Swiss-Ski/Stephan Bögli)

Der gebürtige Emmentaler Walter Reusser ist seit Dezember 2019 neuer Alpin Direktor bei Swiss Ski. Walter Reusser hat das Amt von Stéphane Cattin übernommen. Für Walter Reusser ist es eine Rückkehr zu Swiss Ski, wo er Ende Neunzigerjahre als Servicemann und von 2001 bis 2005 als Alpin-Trainer auf der Stufe Europacup arbeitete. Von 2005 bis 2019 arbeitete Walter Reusser in verschiedenen Funktionen bei der Stöckli Swiss Sports AG, zuletzt als Chief Operating Officer (COO). Mit einem gut gefüllten Rucksack an wertvollen Erfahrungen aus der Privatwirtschaft übernahm Walter Reusser nun diese strategisch sehr wichtige Position bei Swiss Ski und hilft dabei, den Skisport in der Schweiz weiter zu entwickeln.

Walter Reusser (44) hat viele Jahre lang das Unternehmen Stöckli Swiss Sports AG mitgeprägt, dies in verschiedenen Funktionen. Dabei war das Unternehmen in seiner Zeit im Alpin-Sport sehr erfolgreich: In der Zeit von Walter Reusser bei Stöckli gab es insgesamt 22 WM Medaillen, 11 Olympia Medaillen zu bejubeln und den Gesamtweltcup-Sieg der Slowenin Tina Maze (auf Stöckli Ski) mit dem Punkterekord von 2414 Punkten in der Saison 2012/13.

Nach 14 Jahren beim Schweizer Skihersteller hat Walter Reusser im Dezember 2019 nun eine neue Herausforderung angenommen, nachdem ihn Swiss Ski Präsident Urs Lehmann davon überzeugen konnte. Walter Reusser galt in den letzten Jahren bereits als Wunschkandidat von Swiss Ski für die Position des Alpin Direktors, zweimal winkte Walter Reusser allerdings ab, da er zur damaligen Zeit mit seiner Mission bei Stöckli noch nicht fertig war. Nun haben Walter Reusser und Swiss Ski also doch noch zusammen gefunden und Walter Reusser ist sehr erfreut über diese neue, grosse Herausforderung. 
Seine innere Ruhe und sein Kommunikationstalent seien hervorzuheben, hiess es in einer Medienmitteilung von Swiss Ski. In seiner Funktion als Alpin Direktor ist Walter Reusser zuständig für aktuell 93 Athletinnen und Athleten sowie 78 Trainer, Betreuer und eigene Serviceleute von Swiss Ski.

Im Interview mit neo1 erzählt Walter Reusser, was ihn besonders reizt an dieser herausfordernden, neuen Aufgabe und er erläutert, wie er seine erste komplette Weltcup-Saison erlebt hat. Ebenso ist die vergangene Ski Weltmeisterschaft von Cortina d`Ampezzo, wo die Schweiz sehr erfolgreich war, ein Thema genauso wie der neuerliche Gewinn der Nationenwertung, welche die Schweiz letztes Jahr nach rund 30 Jahren wieder gewann und welche sie in dieser abgelaufenen Saison verteidigen konnte. Die Schweiz ist somit seit 2 Jahren wieder die Skination Nummer 1. Wie es Walter Reusser und die Verantwortlichen bei Swiss Ski schaffen wollen, diese Position zu festigen und zu verteidigen, erläutert der 44 Jährige im Interview mit neo1. Er beschreibt, wo es noch Handlungsbedarf gibt im Schweizer Skiverband und wo er noch weitere Optimierungen vornehmen will, dass die Schweiz auch künftig viele schöne Erfolge im Skisport feiern kann. "Die grössten Defizite im System haben wir bei den 14 bis 18 Jährigen ausgemacht. Da müssen wir deutlich besser werden. Transparenz, Geduld, Zusammenarbeit aber auch die nötigen finanziellen Mittel sind mitentscheidend", meint Walter Reusser im Interview mit neo1.

Eine spannende Persönlichkeit, welche den Schweizer Skisport definitiv weiterbringen kann und weiterentwickeln wird. In der neo1 Sportstory gibt Walter Reusser einen interessanten Einblick in seine Funktion und sein Leben als Alpin Direktor von Swiss Ski.

Weitere Artikel zum Thema:
Feuz holt sich zum vierten Mal in Folge die kleine Kristallkugel (17.03.2021)
Rückblick: Zwei Wochen Ski-WM (20.02.2021)
Beat Feuz holt Bronze in der WM-Abfahrt (15.02.2021)
Ski-WM in Cortina d'Ampezzo - CH-AthletInnen sind bereit (08.02.2021)
Beat Feuz holt sich den zweiten Abfahrtssieg in Kitzbühel (24.01.2021)
Stöckli Ski stellt die Skibindung neu digital ein (20.01.2021)
Saisonstart am Samstag: Beat Feuz ist bereit (09.12.2020)

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: