Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Ritschi feat.… | Fähle Wirsch…

„Guet Nacht, tröim süess“ – wie oft wird uns das von unseren Liebsten gesagt. Es gibt durchaus schöne Träume. Es gibt aber auch unschöne Träume und Träume, die wir gleich wieder vergessen. Hinter einem Traum steckt auf jeden Fall wesentlich mehr als wir vermutlich denken.

Schweissgebadet, voller Erleichterung aber auch voller Enttäuschung können wir aus unseren Träumen erwachen. Schweissgebadet von Alpträumen und erleichtert mit der Gewissheit, dass es nur ein Traum war. Aber vielleicht auch voller Enttäuschung, weil wir etwas Schönes geträumt haben, dass wir gerne in der Wirklichkeit erlebt hätten. Oft wissen wir am Morgen aber gar nicht mehr, was wir in der Nacht geträumt haben. Im neo1-Wochenthema klären wir mit Fred Mast, Professor für kognitive Psychologie an der Uni Bern, weshalb das so ist. Er erklärt uns auch, weshalb wir überhaupt träumen und welcher Zusammenhang zwischen Psyche und Traum besteht. Ausserdem werfen wir einen Blick auf die verschiedenen Arten von Träumen und was dabei speziell ist. Mit der Traumbegleiterin Sandra Schertenleib nehmen wir einen Traum genauer unter die Lupe und erfahren, welche Symbole für einen Traum typisch sind.

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: