Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Jonas Jakob
Jetzt läuft:
Celeste | Stop This Fla…

Jannik "Fribi" Freiburghaus aus Dürrenroth: Ein Leben für die Musik

In der Schule war Musikunterricht nicht unbedingt sein Lieblingsfach, mittlerweile könnte Jannik „Fribi“ Freiburghaus aus Dürrenroth nicht mehr ohne Musik. 

Beim 24-Jährigen aus Dürrenroth muss immer etwas laufen. Seine aufgestellte und fröhliche Art wie auch die durchgestylten Haare sind typisch für Fribi. Neben seiner Arbeit im Verkauf ist er gerne am Reiten, verschönert Möbel im Shabby Chic Stil oder macht Musik. Dazu gekommen ist es an seiner Konfirmation: „Wir waren nur zu dritt und so musste ich singen. Das kam so gut an, dass wir gleich danach unsere erste Band gegründet haben.“, erzählt Fribi im Interview mit neo1. Nachdem sich diese Band nach ein paar Jahren aufgelöst hat, verbrachte Jannik 2 Jahre ohne Musik. „Ich merkte aber, dass ich nicht mehr zufrieden bin. Ich wusste, jetzt brauche ich wieder eine Truppe, ich muss wieder auf die Bühne. Das ist für mich sehr wichtig und ich brauche das.“

Durch eine Konzertanfrage fand er seine jetzige Band. Was ursprünglich nur für einen Auftritt geplant war, hat für alle Seiten so gut geklappt, dass die Zusammenarbeit fix wurde. „FreeBe“ sind momentan an den Aufnahmen für ihr erstes Album. 

Von sich selber sagt Jannik Freiburghaus, er sei der geborene Entertainer. „Leute zu unterhalten schüttet Glückshormone aus, und ich glaube, das gibt es sonst nirgends.“ Fribi liebt es, auf der Bühne zu stehen und auch vermehrt eigene Songs zu spielen. „Das schönste, was ich mit der Musik je erlebte, war an einem Schwingfest. Wenn die ganze Halle voll Leute deinen Song mitsingt – das ist wohl etwas vom Schönsten, was ein Musiker erleben kann.“

  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: