Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
aktueller titel: keine infos verfügbar

Bevölkerungsumfrage in Entlebuch bringt Klarheit

Der Saal im Hotel Port soll wieder gebraucht werden können. (Bild: GoogleStreetView)

Die Gemeinde Entlebuch entschied im Frühling 2021, eine repräsentative Bevölkerungsbefragung zur geplanten Schulraumerweiterung durchzuführen. Damit sollten Erkenntnisse über die Haltung der Entlebucher Wohnbevölkerung zur Schulraumplanung sowie zu diversen weiteren allgemeinen Themen – beispielsweise allgemeine Sorgen, Investitionsvorhaben, Informiertheit, Kultur- und Gemeindesaal etc. – bereitgestellt werden.

Die Befragung sämtlicher in der Gemeinde Entlebuch wohnhaften Personen im Alter ab 15 Jahren (2'670 Personen) fand im Zeitraum vom 28. Mai bis 7. Juli 2021 statt und erfolgte wahlweise entweder online oder mittels schriftlichem Papierfragebogen. Insgesamt haben 908 Personen teilgenommen, was einer Teilnahmequote von 34 Prozent entspricht. Die DemoSCOPE AG, Adligenswil, hat die Ergebnisse der Befragung anlässlich der Gemeindeversammlung vom 14. September 2021 präsentiert.

Trotz engem Rennen zwischen den vier zur Diskussion gestellten Varianten bei der geplanten Schulraumerweiterung kristallisieren sich der Neubau des Schulhauses mit Lagerhaus (Szenario B1) sowie der Ersatzneubau des Schulhauses anstelle des Pavillons Pfrundmatt (Szenario C) als Favoriten heraus.

Auch bei der Portsaal-Diskussion hat sich ein klares Bild ergeben, so Gemeindepräsidentin Vreni Schmidlin: "Da sind wir froh, dass es so eindeutig ist. 67 Prozent der Befragten waren sich einig, dass sie einen neuen Saal wollen im Hotel Port. Dies ist für uns grünes Licht, damit wir da weiterplanen können."


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: