Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Sven Düscher
aktueller titel: keine infos verfügbar

hps schliesst Standorte in Huttwil

Symbolbild

Die Heilpädagogische Schule Oberaargau hps schliesst ihre beiden Standorte in Huttwil auf das Schuljahr 2022/2023. Es fehlt an Räumlichkeiten, um den Betrieb längerfristig aufrecherhalten zu können. Betroffen sind knapp 30 Schülerinnen und Schüler. Für sie gebe es in einem Jahr einen garantierten Schulplatz am Standort Langenthal, verspricht Gesamtschulleiter Dieter Grenacher. Die Eltern wurden per Brief informiert. 

Seit 1975 besteht in Huttwil eine Heilpädagogische Schule, welche 2013 mit der hps Langenthal zur neuen hps Oberaargau fusionierte. Mit dem Wechsel der heilpädagogischen Schulen von der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion zur Bildungs- und Kulturdirektion müssen diese ab dem Schuljahr 2022/2023 die Anforderungen des Lehrplans 21 schrittweise erfüllen. Unter anderem müssen sie mittelfristig eine Tagesschule abieten, wie die hps in einer Mitteilung schreibt. In Huttwil wäre deshalb dringend mehr Schulraum nötig. Und auch in Langenthal ist es eng. Da die Gemeinde Huttwil das gemeinsam angestrebte heilpädagogische Kompetenzzentrum beim Schulhaus Schwarzenbach nicht mehr prioritär behandeln konnte, hat sich die hps für die jetzt kommunizierte Lösung entschieden, die Schule ganz nach Langenthal zu verlegen. Damit dort das Platzangebot genügend ist, wird ein Provisorium oder das Dazumieten von Räumen geprüft. MIttelfristig strebt die hps einen An- oder Erweiterungsbau an. Die hps will gemäss Mitteilung möglichst vielen Mitarbeitenden der hps Huttwil eine Stelle in Langenthal anbieten. 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: