Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Bendikt Hain | Floating (neu…

Meteotest mit mehr Anfragen wegen Unwetter

Das Hochwasser geht zurück. Das Wetter hat sich in dieser Woche beruhigt. Für alle Schweizer Seen und Flüsse gilt nicht mehr die höchste Warnstufe fünf. Trotzdem ist rundum die Gewässer Vorsicht geboten. Die Verantwortlichen des Bundes, der Kantone aber auch der Gemeinden haben immer noch viel zu tun. Auch das Büro Meteotest hatte mehr Anfragen.

Während die Aufräumarbeiten immer noch laufen und die Pegelstände nur langsam zurückgehen, haben die Verwantortlichen immer noch viel Arbeit. Mehr Anfragen hatten auch die Prognostikerinnen und Prognostiker von Meteotest Bern, erzählt Sarina Leuthold. "Im Speziellen haben sich viele Landwirte bei uns gemeldet, weil sie auf Heuwetter hoffen".

Offizielle Warnungen gibt das Büro Meteotest, welches auch das Wetter bei neo1 erzählt, keine heraus. Dies sei Aufgabe des Bundes, erklärt Sarina Leuthold. Aber auch sie warnen zum Teil ihre Kunden. Zum Beispiel das Berner Tiefbauamt. Damit die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Schächten nicht vom Wasser überrascht werden.

 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: