Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
aktueller titel: keine infos verfügbar

Es braucht in Thun und Bern-Mittelland einen zweiten Wahlgang

Bei der öffentlichen Wahl der Regierungsstatthalterinnen und -statthalter in den Verwaltungskreisen Bern-Mittelland und Thun hat niemand das absolute Mehr erreicht. Deshalb kommt es am Sonntag, 29. August 2021 zu einem zweiten Wahlgang. In den übrigen acht Verwaltungskreisen wurden die bisherigen Regierungsstatthalterinnen und -statthalter in stiller Wahl für eine weitere Amtsperiode bestätigt.

Weil sich mehrere Kandidatinnen und Kandidaten für das Amt der Regierungsstatthalterin/des Regierungsstatthalters angemeldet hatten, fanden in den Verwaltungskreisen Bern-Mittelland und Thun öffentliche Wahlen statt. Dabei erreichte keine Kandidatin oder Kandidat das absolute Mehr.

Verwaltungskreis Resultat
Bern-Mittelland (absteigend nach Stimmenzahl geordnet)
  • Kirchen Ladina, 1970, Bern, SP, 65'936 Stimmen
  • Rothenbühler Tatjana, 1971, Spiegel b. Bern, FDP, 50'789 Stimmen
  • Grosjean Claude, 1975, Bern, glp, 33'333 Stimmen
 
Thun (absteigend nach Stimmenzahl geordnet)
  • Tschopp Simone, 1984, Thun, parteilos, 17'850 Stimmen
  • Berger Mathias, 1963, Thun, SVP, 10'933 Stimmen
  • Zaugg-Graf Hannes, 1966, Uetendorf, glp, 6'109 Stimmen
  • Romano Josua, 1990, Hünibach, parteilos, 5'083 Stimmen
  • Burn Stefan, 1970, Thun, parteilos, 3'461 Stimmen
 
  In stiller Wahl gewählt
Bern Jura Niederhauser Stéphanie, 1969, Court, FDP, bisher
Biel/Bienne Stebler Romi, 1984, Biel/Bienne, FDP, bisher
Seeland Steck Franziska, 1972, Aarberg, SVP, bisher
Oberaargau Häusler Marc, 1977, Herzogenbuchsee, SVP, bisher
Emmental Rindlisbacher Claudia, 1978, Sumiswald, SVP, bisher
Obersimmental-Saanen Teuscher Michael, 1969, Saanen, SVP, bisher
Frutigen-Niedersimmental Nottaris Ariane, 1976, Krattigen, SVP, bisher
Interlaken-Oberhasli Künzi Martin, 1963, Interlaken, SP, bisher

Der zweite Wahlgang in den Verwaltungskreisen Bern-Mittelland und Thun findet am Sonntag, 29 August 2021 statt. Für den zweiten Wahlgang zugelassen sind Kandidierende, die mind. 3% der Stimmen erhalten haben.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: