Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
Bendikt Hain | Keep the Flow

Jugendliche lernen Zivilcourage in Kirchberg

Die Schulsozialarbeit Kirchberg konfrontiert Schüler:innen im Projekt "Gewalt-ig mut-ig" mit Gewalt, Vandalismus und Konflikten im öffentlichen Raum.

Die Jugendlichen sollen mit dem Projekt lernen, was als Zeuge oder Zeugin in verschiedenen Fällen getan werden kann, da auch sie beriets jederzeit mit dieser Thematik konfrontiert werden könnten. Die Jugendlichen der neunten Klassen von Kirchberg konnten Situationen in einem geschützten Umfeld erleben und üben. Es sei wichtig, dass Schüler:innen darüber informiert werden, verrät Schulsozialarbeiterin Sanna Dubach im Interview mit neo1: "Wahrscheinlich war jede Person bereits mal in so einer Situation, aber nur die wenigsten Menschen reagieren. Mein Ziel ist es nicht Held:innen heranzuziehen, sondern Jugendliche die hinschauen und reagieren".

An meherer Projekttagen konnten die Jugendlichen in Kirchberg solche Situatione erleben. "Die Jugendlichen fanden das Projekt durchwegs cool. Es hat ihnen gefallen, dass sie mal draussen was üben konnten und es einfach anders war als gewohnt." erklärt Schulsozialarbeiterin Sanna Dubach. "Die Kids waren allesamt sehr motiviert!" Auch die Lehrpersonen der Klassen reagierten positiv und boten auch Hilfe an für kommende Jahre in welchen die Schulsozialarbeiterin ein ähnliches Projekt wieder durchführen will.

"Anfangs waren die Aufwände gross, da es die erste Durchführung war. Wir mussten alle Stellen informieren, dass es sich um gespielte Szenen handelt und nicht auf einmal jemand den Notruf kontaktiert und die Rettungsdienste ausrücken", so Dubach. Die Schulsozialarbeiterin hofft, dass sie das Projekt auch im nächsten Jahr wieder durchführen darf. "Dann wird der Aufwand bereits kleiner sein. Die nötigen Unterlagen sind fix und fertig in meiner Schublade und wir könnten direkt loslegen."


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: