Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Musik nonstop
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

119 Einsprachen zur Ortsplanungsrevision

Die Ortsplanungsrevision Belp ist vom 9. April bis am 10. Mai 2021 öffentlich aufgelegen. Es sind 119 Einzel- und Kollektiveinsprachen eingegangen.

"Wir haben mit hundert Einsprachen gerechnet, jetzt wurden es 119. Wir sehen es aber positiv, der grösste Teil der Bevölkerung hat keine Einsprache gemacht", sagt Gemeindepräsident Benjamin Marti. In etwa 50 Einsprachen geht es um den Zonenplan Gewässerräume, in welchem aufgrund von kantonalen Vorgaben die Gewässerräume festgelegt werden mussten. Durch diese Massnahmen gibt es Einschränkungen bei der Bewirtschaftung der Landfläche, deswegen haben viele Landwirten eine Einsprache gemacht. Im Weiteren ist zum Zonenplan Siedlung eine grössere Anzahl von Einsprachen eingegangen, wobei sich diese auf ganz unterschiedliche Siedlungsaspekte fokussieren.

Die Einspracheverhandlungen haben Ende Mai gestartet und werden nach Möglichkeit bis Ende Juni abgeschlossen. In der Botschaft zur Urnenabstimmung, voraussichtlich im September 2021, wird über die Ergebnisse des Einspracheverfahrens orientiert. Einsprachen, welche nicht bereinigt werden konnten, werden bei Zustimmung der Ortsplanung an der Urne im Anschluss dem zuständigen kantonalen Amt zum Entscheid übergeben. (pd/neo1)

Weitere Artikel zum Thema:
Belp: Die Ortsplanungsrevision liegt öffentlich auf (12.04.21)
Belp: Ortsplanungsrevision wird kritisiert und gelobt (20.08.20)


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: