Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Deborah Krähenbühl
Jetzt läuft:
neo1 | mein radio

Oberfrittenbach: Ein Haus, von Lernenden gebaut

So sieht das Lehrlingsprojekt im 3D-Modell aus. Bild: Kühni AG

Am Montag startet im Oberfrittenbach ein spezielles Projekt: Es soll ein Haus entstehen, das von Lernenden von verschiedenen Unternehmen aus der Region gebaut wird. 

Die Idee zum Projekt stammt vom Bauherrn selbst, der war lange Zeit Berufsschullehrer und will die Selbständigkeit der Lernenden fördern. Darum lässt er sein Haus ganz von Lernenden bauen. Die Idee kam bei den Betrieben aus der Region gut an. Projekt- und Bauleiter ist Roland Zaugg von der Kühni AG in Ramsei. Der Bauherr habe die Vorgaben gemacht, am Ende hätten aber die verschiedenen Unternehmen die Verantwortung, dass alles funktioniert und sauber ausgeführt wird. Beteiligt sind am Projekt etwa 15 Betriebe aus allen Sparten, die bei einem Hausbau gebraucht werden. Eingesetzt werden vor allem Lernende aus dem 3. und 4. Lehrjahr. Pascal Lehmann, Hochbauzeichner bei der Kühni AG übernimmt die Bauleitung unter den Lernenden. Er hat das Projekt bereits geplant."Wenn alles gut läuft, sehen wir eine Fertigstellung des Gebäudes im nächsten Sommer, es kann aber immer ein Fehler passieren, viellecht muss man etwas wieder gut machen, dann braucht das sofort wieder einige Wochen mehr", erklärt er. Ein genaues Zeitfenster hat die Bauherrschaft darum auch nicht vorgegeben. Die insgesamt ca. 50 Lernenden sollen das Haus im Oberfrittenbach vor allem selber fertigstellen können.


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: