Home   |   Kontakt   |   Werbung   |   Team   |   Links   |   Newsletter
 
Deborah Krähenbühl
Jetzt läuft:
Prince | Kiss

Grosshöchstetter Dominic Stricker gewinnt Final in Paris

Dominic Stricker während dem Final in Paris. (Bild: Alessandra Tarantino/key)

Dominic Stricker hat den historischen Schweizer Final am French Open der Junioren für sich entschieden. Der 18-jährige Grosshöchstetter setzte sich gegen seinen Zürcher Copain Leandro Riedi in gut einer Stunde 6:2, 6:4 durch.

Für Stricker, die aktuelle Nummer 10 der Junioren-Weltrangliste, war es im neunten Duell mit Riedi der erste Sieg - und bei letzter Gelegenheit der erste Grand-Slam-Titel bei den Junioren. Der 1,82 m grosse Linkshänder trat damit in die Fussstapfen von Stan Wawrinka, der 2003 als letzter Schweizer Junior in Paris triumphiert hat.

Den Meilenstein in Roland-Garros verdiente sich Stricker mit beeindruckendem Offensivspiel. Auch Riedi, dem ein ähnliches Potenzial attestiert wird, hatte dem auf dem Pariser Sand wenig entgegenzusetzen.

In der Liste der hiesigen Junioren-Grand-Slam-Sieger gesellte sich Stricker sich zu Heinz Günthardt (French Open und Wimbledon 1976), Roger Federer (Wimbledon 1998), Roman Valent (Wimbledon 2001) und Wawrinka. Schweizer Siegerinnen bei den Juniorinnen sind Martina Hingis, Belinda Bencic und die inzwischen für Spanien spielende Rebeka Masarova. (sda)

Weitere Artikel zum Thema:
Sportstory mit Dominic Stricker (16.09.19) 


  • Das aktuelle Sportbulletin:

     

    Das aktuelle Newsbulletin: